SPORT AUSTRIA: Niessl: „Für Betrüger ist kein Platz in der Sportfamilie!“

Wien, 28. 1. 2020

bso
BSO Präsident Hans Niessl

Die Festnahme von fünf Basketballern des UBSC Graz wegen des Verdachts auf Wettbetrug (es gilt die Unschuldsvermutung) und die bedingten Haftstrafen für einen Langläufer und einen Langlauf-Trainer am Landesgericht Innsbruck wegen Vergehen nach dem Anti-Dopinggesetz und schweren Sportbetrugs sind für Sport Austria-Präsidenten Hans Niessl auch „ein Zeichen dafür, dass die Systeme und Gesetze zur Bekämpfung von Doping, Wett- und Sportbetrug greifen“.

Niessl: „Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei der NADA Austria und beim Team des Play Fair Code für ihre gute Arbeit und für die gute Zusammenarbeit mit uns herzlich bedanken. Wir werden den Kampf gegen Betrug im Sport weiterhin konsequent verfolgen: Dabei muss bei den immens wichtigen Präventionsmaßnahmen auch immer klar rüberkommen, dass für Betrüger kein Platz in der rotweißroten Sportfamilie ist“, betont Österreichs Sportpräsident.

 

Share Button

Related posts