Erwin Preiner, SPÖ, Landtagswahl 2020 Bilanz

Neusiedl, 30. 1. 2020

.

Erwin Preiner, Bürgermeister von Winden am See, hat ein Landtagsmandat erreicht. Er schaffte den Sprung vom 14. Listenplatz auf Platz 4. In dieser Pressekonferenz erklärt er seine Vorhaben und Themen.


PREINER: Verspreche 100 % Einsatz für’s Burgenland!

20 Jahre nach seiner ersten Kandidatur – Landtagswahl 2000 (Platz 6) – zieht NR a.D. Bgm. Erwin Preiner am 17. Februar 2020 in den burgenländischen Landtag ein.
2005 – bei der LTW auf Platz 5 – wurde Preiner Bundesrat, 2009 Präsident des Bundesrates, nach der LTW 2010 hat Preiner auf sein Landtagsmandat verzichtet und zog in den Nationalrat ein.

„2020 schließt sich der Kreis und die Erfahrung aus zwei Jahrzehnten kann ich als Landtagsabgeordneter für das Burgenland und meinen Heimatbezirk Neusiedl am See einbringen. Ich war immer und werde immer Kommunalpolitiker sein, denn nur der Kontakt zu den Menschen im Bezirk und im Land zeigt, wo der Schuh drückt, wo Anliegen sind, wo Handlungsbedarf besteht. Besonders die Generation 50+ liegt mir am Herzen“, so Preiner anlässlich seiner Pressekonferenz am 30.1.2020.

Seine Erfahrung möchte Preiner vor allem bei Themen der Generation 50+, Bildung, Landwirtschaft und der Entwicklung des ländlichen Raumes einbringen. Eine direkte Zugverbindung von Neusiedl am See zum Flughafen Schwechat ist für Preiner ein wichtiges Anliegen, bei dem auch die Landespolitik in NÖ und die Bundespolitik gefordert sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts