Planquadrat Ergebnisse vom 1. 2. 2020

Eisenstadt, 1. 2. 2020

Landesweites Planquadrat Alkohol-, Drogen- und Geschwindigkeit

pnAm Freitag, 31.01.2020, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 02:00 Uhr, wurde ein landesweites Planquadrat durchgeführt, woran insgesamt 75 Polizistinnen und Polizisten der LVA und Autobahnpolizeiinspektionen, dem Stadtpolizeikommando und den Bezirkspolizeikommanden teilnahmen. Das Planquadrat wurde mit Hauptaugenmerk auf die Nichteinhaltung der Alkoholund
Drogenbestimmungen, Geschwindigkeitsübertretungen, Nichteinhalten des Telefonierens mit Freisprecheinrichtung, sowie auf Delikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind,
durchgeführt.

Es wurde sowohl auf dem hochrangigen als auch auf dem unterrangigen Straßennetz kontrolliert. Die Schwerpunktaktion war in den Medien angekündigt worden. Es wurden insgesamt ca 1.000 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert und 781 Alkomat- bzw Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 8 Lenker die Fahrzeuge in einem alkohol- oder suchtmittelbeeinträchtigten Zustand lenkten.

2 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO);
5 Lenker hatten mehr als 0,5 Promille (§ 14/8 FSG);
1 Lenker war in einem durch Suchtmittel und alkoholbeeinträchtigten Zustand.

Weiteres wurden im Zuge der Schwerpunktation 128 sonstige Anzeigen erstattet, 245 Organstrafverfügungen ausgestellt und 477 Radaranzeigen erstattet.  Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 37jährigen Autolenker im Bezirk Neusiedl am See mit 1,02 Promille festgestellt.

EU: Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Südostautobahn A 3 (Autobahn) im Gemeindegebiet von Steinbrunn in Richtung Eisenstadt. Ein österreichischer PKW wurde bei einer Radarmessung mit einer Geschwindigkeit von 214 km/h gemessen. Erlaubt sind 130 km/h. Der Lenker wurde nicht angehalten. Er wird der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt Umgebung zur Anzeige gebracht. Führerscheinentzugsverfahren wird von der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt-Umgebung eingeleitet werden.

EU: Bei Abstandskontrollen auf der Südostautobahn A 3 (Autobahn) im Gemeindegebiet von Hornstein in Fahrtrichtung Eisenstadt wurden 98 Anzeigen an die BH Eisenstadt – Umgebung erstattet, wobei 3 Fahrzeuglenker*innen einen Sicherheitsabstand von unter 0,4 Sekunden (!) – Mindestabstand = 0,8 Sekunden – zum vorderen Fahrzeug hatten.

JE: Erhebliche Geschwindigkeitsübertretungen auf der B 57 (Autostraße) im Gemeindegebiet von Sankt Martin an der Raab. Zwei Fahrzeuglenker wurden mit einer Geschwindigkeit von 174
km/h gemessen. Beide Fahrzeuglenker werden der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf zur Anzeige gebracht. Führerscheinentzugsverfahren wird von der zuständigen Bezirkshauptmannschaft eingeleitet werden.

JE: Ein Motorfahrradlenker ohne Kennzeichen konnte im Gemeindegebiet von Jennersdorf angehalten werden. Der zweite Motorfahrradlenker ergriff die Flucht. Nach umfangreichen Erhebungen konnte auch dieser ausgeforscht werden. Beide Motorfahrradlenker werden der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf zur Anzeigen gebracht.

EU: Widerstand gegen die Staatsgewalt bei der versuchten Anhaltung eines mit einer Geschwindigkeit von 170 km/h fahrenden 20 – jährigen männlichen PKW Lenkers auf der A 3 in Fahrtrichtung Wien. Dieser versuchte die Beamten im Polizeifahrzeug mit seinem Fahrzeug mehrmals vorsätzlich von der Fahrbahn abzudrängen um sich der Anhaltung zu entziehen. Nur durch Abgabe von zwei Schreckschüssen konnte der Fahrzeuglenker zum Anhalten gezwungen werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sich dieser in einem durch Alkohol- und Suchtmittelbeeinträchtigten Zustand befunden hatte. Klinische Untersuchung durch Polizeiarzt positiv. Führerscheinabnahme. Bei einem Mitfahrer wurden überdies geringe Mengen an
Marihuana sichergestellt.

 

Share Button

Related posts