Weinbautag 2020 – Wein als regionaler Botschafter

Eisenstadt, 5. 2. 2020

Am 05. Februar 2020 fand der traditionelle Weinbautag des Burgenländischen Weinbauverbandes in der Burgenländischen Landwirtschaftskammer statt.

lwk
Präsident NR DI Nikolaus Berlakovich, WeinBurgenland GF DI Georg Schweitzer, Ing. Verena KLöckl BA, Weinkönigin Tatjana I., Weinbauverbandspräsident Ök.-Rat Andreas Liegenfeld, Ing. Mag. Franz Xaver Lehner, ÖWM GmbH Prokurist Christian Zechmeister MA

Weinbaupräsident Ök.-Rat Andreas Liegenfeld hielt Rückschau auf das vergangene Weinwirtschaftsjahr und erläuterte in seinen Ausführungen ebenso Wissenswertes, das aktuell für die Weinbautreibenden interessant ist.

Christian Zechmeister MA, der langjährige Geschäftsführer der Wein Burgenland und nunmehriger Prokurist der Österreich Wein Marketing GmbH richtete einleitende Grußworte an die zahlreich erschienen Gäste. Landwirtschaftskammerpräsident DI Nikolaus Berlakovich würdigte in seiner Ansprache die Verdienste von Ök.-Rat Andreas Liegenfeld und Christian Zechmeister, MA rund um den burgenländischen Wein und bedankte sich für deren Einsatz. Den neuen Geschäftsführer der Wein Burgenland, DI Georg Schweitzer, hieß er offiziell in seiner Funktion willkommen. Berlakovich wünscht sich eine Fortführung der guten Zusammenarbeit.

DI Schweitzer referierte zu den aktuellen Themen und seinen strategischen Vorhaben rund um die Wein Burgenland. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Auszeichnung des langjährigen Obmannes des Weinbauvereines der Freistadt Eisenstadt, Franz Lehner, mit dem silbernen Ehrenzeichen des Burgenländischen Weinbauverbandes.

„Die burgenländischen Winzer haben von Anbeginn auf Regionalität gesetzt. Gebietstypische Weine, die den Charakter der Region widerspiegeln sind der Schlüssel zum Erfolg. Die KonsumentInnen können auf ein breites Portfolio von heimischen Weinen zugreifen, das keine sensorischen Wünsche offen lässt. Zahlreiche Prämierungen wie etwa die burgenländische Weinprämierung, bei der ausschließlich burgenländische Weine fachlich bewertet werden, geben den Weingenießerinnen und –genießern wichtige Anhaltspunkte betreffend der hervorragenden Qualität. Durch das Talent und den Fleiß unserer Winzerinnen und Winzer ist der burgenländische Wein weit über die Grenzen unserer Heimat geschätzt und bekannt. Der Weinbautag bietet den idealen Rahmen um sich über Neuigkeiten in der Branche zu informieren und zu vernetzen“, so Landwirtschaftskammerpräsident DI Berlakovich.

„Trotz der immer neuen Herausforderungen und schnelleren Entwicklungen in der Weinbranche sowie am Weinmarkt, ist der Erfolg des burgenländischen Weines ungebrochen. Dass die heimische Weinwirtschaft einen wichtigen Beitrag zur Volkswirtschaft unserer Heimat leistet, ist unbestritten. Vom Wein als Werbeträger profitieren auch andere Branchen, wie beispielsweise der Tourismus. Es macht Sinn die internationale Beliebtheit des Burgenländischen Weines zu nutzen, um neue Märkte zu erschließen. Hier sind unsere Marketinginstitutionen gefordert, um entsprechende Maßnahmen zur Unterstützung der Betriebe, die ihren Wein exportieren möchten, umzusetzen. Eine Exportoffensive seitens der Wein Burgenland in Zusammenarbeit mit der Österreich Wein Marketing GmbH ist die eine Seite, jedoch ist auch der Burgenland Tourismus gefordert, Anreize zu setzen, welche die Touristen vor Ort dazu bewegen, burgenländischen Wein mit nach Hause zu nehmen. Als Weinbaupräsident, werde ich mich weiterhin mit voller Kraft für die Anliegen unserer burgenländischen Winzerinnen und Winzer einsetzen“, betont Weinbaupräsident Ök.-Rat Andreas Liegenfeld.

„Mit Franz Lehner wurde eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die sich rund um den burgenländischen Wein nicht nur als langjähriger Obmann des Weinbauvereines der Freistadt Eisenstadt verdient gemacht hat, sondern die auch einen erheblichen Teil ihrer Lebenszeit der Erforschung diverser Rebsortenherkünfte gewidmet hat. Die Auszeichnung mit dem Ehrenzeichen soll den Einsatz von Franz Lehner würdigen. Ich bedanke mich bei ihm für seinen Einsatz im Namen des burgenländischen Weins“ so Ök.-Rat Liegenfeld abschließend.

 

Share Button

Related posts