Aufdingfeier für Bau-Lehrlinge

Eisenstadt, 6. 2. 2020

26 Lehrlinge aus dem burgenländischen Baugewerbe und der Bauindustrie, die ihr erstes Berufsschuljahr als Maurer, Tiefbauer oder Schalungsbauer erfolgreich abgeschlossen haben, wurden bei der Aufdingfeier in der Berufsschule in Pinkafeld kürzlich in den Berufsstand aufgenommen.

wko

Die Aufdingfeier geht auf ein mittelalterliches Zunftritual zurück, bei dem am Ende der ersten Berufsschulzeit die neuen Lehrlinge in den Berufsstand aufgenommen werden. In einer kleinen, festlichen Zeremonie in der Landesberufsschule Pinkafeld wurden kürzlich die Dekrete an die 26 Lehrlinge verteilt. Zusätzlich erhielt noch jeder Lehrling eine Erstausrüstung von Bauwerkzeugen, die von der Landesinnung Bau zur Verfügung gestellt wurde.

„Die jungen Menschen haben die richtige Entscheidung für ihre Zukunft getroffen. In Österreich ausgebildete Baufacharbeiter gehören zweifellos zur Weltspitze, umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Baumeister stehen ihnen offen,“ bekräftigt Baumeister Ing. Gottfried Bader, Lehrlingswart der burgenländischen Bauinnung, der die Überreichung vornahm.

Im Burgenland sind in 46 Betrieben derzeit 85 Maurer- und zwei Tiefbau-Lehrlinge, ein Schalungsbauer-Lehrling, 14 Lehrlinge in der Doppellehre Schalungsbauer/Maurer, fünf Lehrlinge in der Doppellehre Tiefbauer/Mauer sowie ein Lehrling in der Doppellehre Schalungsbauer/Tiefbauer, ein Lehrling in der Doppellehre Bautechnische Assistenz/Bautechnische Zeichner sowie Bautechnischer Zeichner/Bürokaufmann und ein Schalungsbauer in Ausbildung.

 

Share Button

Related posts