Schadstoff 1 Lehrgang in Mattersburg

Mattersburg, 15. 2. 2020

Am 15.02.2020, fand im Feuerwehrhaus Matterburg der bereits zweite Schadstoff-1-Lehrgang (SCHS1) auf Bezirksebene statt. Die insgesamt 37 Teilnehmer aus 16 Feuerwehren wurden auf zwei Kurseinheiten aufgeteilt. Der SCHS1 bildet einen weiteren Meilenstein, nach der Truppmann2 Aubildung, im Kompetenzerwerb eines Feuerwehrmitglieds und dient somit als Basis für weiterführende Ausbildungsstufen.

ff

In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer führende Kenntnisse und Fertigkeiten , welche bei einfachen Schadstoffeinsätzen in jeder Feuerwehr benötigt werden.
Dazu gehören Kennzeichnungsbestimmungen und Möglichkeiten der Informationseinholung sowie die praktische Anwendung des Gefahrgut-Ersteinsatz-Sets der Feuerwehr und einfache Dekontaminationsmaßnahmen.

Kursleiter HBI Markus Maierhofer, unterstüzt von BR Adolf Binder und SBI Thomas Dienbauer, vermittelten die geforderten Kursinhalte in theoretischer als auch praktischer Anwendung.
Der Ausbildungsort – die Stadtfeuerwehr Mattersburg – bildete dabei eine optimale Ausbildungsstätte, da die Feuerwehr – G2-Stützpunkt – ist. Die Teilnehmer hatten daher die Möglichkeit die erweiterte Ausrüstung der Gefahrenstufe 2, näher kennenzulernen. Diese Geräte werden dann im Folgekurs – SCHS2 – detaillierter vorgestellt und beübt.
Mit dem positiven Abschluss des SCHS1 Lehrgang, hat der Teilnehmer auch die Berrechtigung erworben, den Chemikalienschutzanzugträger Lehrgang zu besuchen.
Nach Abschluss des Lehrgangs, überreichte BR Adolf Binder, in Vertretung des Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Adolf Binder sen., die begehrten Lehrgangsbestätigungen.

 

Share Button

Related posts