Wolfgang-Michael Bauer, ein junger und talentierter Komponist im Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt

Eisenstadt, 19. 3. 2020

Er ist einer der jüngsten Professoren im Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt und unterrichtet Harmonielehre, Komposition und Formenlehre. Bereits mit 25 Jahren fanden bereits zahlreiche Aufführungen seiner Werke statt.

haydnDie Rede ist von Prof. Wolfgang-Michael Bauer, Mgr.Art., der 1986 in Baden bei Wien geboren wurde und zunächst Tontechnik in Wien studierte. Darauf folgte ein Kompositionsstudium am Joseph-Haydn-Konservatorium in Eisenstadt bei Prof. Tibor Nemeth, ArtD. Mit dem darauffolgenden Bakkalaureats- und Magisterstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Bratislava konnte er seine Kompositionskenntnisse weiter vertiefen.

Die Einladung zur Mitwirkung an diversen Prestigeprojekten des Erasmus-Programms sowie beim Kunstsymposion des EU-Art-Network in der Cselley Mühle Oslip im Jahre 2012 zeugen von Bauers kontinuierlicher Etablierung als gefragter Komponist. In der Ö1-Sendung “Zeitton” war er bereits zweimal, 2013 und 2016 zu Gast und ist Preisträger des Theodor Kery Förderungspreises 2013.

Wolfgang-Michael Bauer ist Mitglied der Schweizer Künstlerinitiative “another morning“ und hat in der Schweiz bereits einige interessante Projekte zur Aufführung bringen können.

2019 erhielt Bauer als erster Komponist einen Kompositionsauftrag von der geschichtsträchtigen Mozartgemeinde Wien seit ihrer Gründung im Jahre 1913. Es entstanden die “Amadeus-Variationen”, welche mehrmals innerhalb kurzer Zeit aufgeführt wurden.

Aktuell arbeitet Bauer an einem gleichermaßen spannenden wie aufwendigen und fordernden Werk: Für die „Beethoven-Philharmonie Baden“ komponiert er ein Tripelkonzert.

Seit Herbst 2017 ist er Dozent u.a. für Komposition, Kompositionspraktikum und Formenlehre am Joseph-Haydn-Konservatorium in Eisenstadt.

 

Share Button

Related posts