Covid19-Krise: Neue Online-Plattform vermittelt Arbeitskräfte in der Landwirtschaft

Eisenstadt, 20. 3. 2020

lwk logoDas Coronavirus beeinträchtig das Leben aller Menschen enorm und hat auch Einfluss auf die Landwirtschaft. Die Versorgung mit Lebensmitteln muss gesichert bleiben. Daher ist es besonders wichtig, dass die Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft in gewohnter Weise durchgeführt werden können. Aus diesem Grund wurde in Kooperation mit allen Landwirtschaftskammern gemeinsam mit dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus eine Online-Plattform für Arbeitskräfte in der Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung eingerichtet. Hier können landwirtschaftliche Betriebe den Bedarf an Arbeitskräften für dringend notwendige Arbeiten anmelden. Personen, die bei diesen Betrieben als Arbeitskräfte helfen wollen, können sich melden. Die Landwirtschaftskammer schafft damit auch in Zusammenarbeit mit dem Maschinenring eine Plattform, bei der Menschen – die in der Landwirtschaft arbeiten würden und Betriebe, die derartige Arbeitskräfte suchen – zusammengebracht werden.

Die aktuelle Situation in den Nachbarländern sowie die Entwicklung der Krankheit in den letzten Tagen führt auch bei den ausländischen Arbeitskräften zur Verunsicherung. Das hat zur Folge, dass diese Arbeitskräfte zu Hause bleiben wollen oder auch müssen.

„Unser Ziel ist es, dass die Land- und Forstwirtschaft auch in Zeiten der Krise voll handlungsfähig bleibt. Die Menschen müssen mit hochwertigen regionalen Lebensmitteln versorgt werden. Damit Betriebe zukünftig ihre notwendigen Arbeiten erledigen können, haben wir eine Online-Plattform zur Arbeitskräftevermittlung eingerichtet. In dieser schwierigen Zeit ist Zusammenhalt gefragt. Betriebe, die Arbeitskräfte suchen, können ihre Anfrage auf dieser Plattform hochladen. Menschen die Arbeit suchen (z.B. StudentInnen, zukünftige HofübernehmerInnen, Bäuerinnen und Bauern, Personen mit entsprechendem Interesse, im Urlaub befindliche, etc. …) können dies auf der Plattform melden und somit die Landwirtschaft und letztendlich die Lebensmittelversorgung Österreichs unterstützen“, informiert Präsident DI Nikolaus Berlakovich.

Durch die Vermittlung von Arbeitskräften für arbeitsnotwendigen Tätigkeiten am Feld oder im Gemüse- Obst- und Weinbau sowie in der Tierhaltung soll die Lebensmittelversorgung sichergestellt werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Anstellungsverhältnisses. Die Burgenländische Landwirtschaftskammer und ihre Rechtsberater (02682/702-200 office@lk-bgld.at) stehen unseren Betrieben unterstützend zur Seite.

Die Online-Plattform ist unter diesem Link https://bgld.lko.at/arbeitskraefte auf der Homepage der burgenländischen Landwirtschaftskammer abrufbar.

 

Share Button

Related posts