Mit der Raiffeisenbankengruppe Burgenland sicher durch die Corona-Krise

Eisenstadt, 20. 3. 2020

raiffeisen
Generaldirektor Dr. Rudolf Könighofer

Die Raiffeisenbankengruppe Burgenland stellt durch geeignete Maßnahmen sicher, dass ihre Kunden sämtliche notwendigen Bankgeschäfte und Geldabhebungen weiterhin problemlos erledigen können. Dabei achten die Banken penibel auf alle Vorschriften, um die Gesundheit der Kunden und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Vor allem die Empfehlungen der Bundesregierung zur Reduktion von direkten sozialen Kontakten werden durch geeignete Maßnahmen unterstützt.

Die Filialen werden für die Kunden weiterhin offengehalten, weil sie zur „kritischen Infrastruktur“ zählen. Allerdings sollten alle Bankangelegenheiten, bei denen ein direkter Kontakt nicht notwendig ist, über Telefon, Internet oder die Selbstbedienungsautomaten erledigt werden.

Aus organisatorischen Gründen müssen wir bei einigen Bankstellen im Burgenland eine Reduktion der Öffnungszeiten vornehmen. Eine aktuelle Übersicht über alle Öffnungszeiten finden sie auf der jeweiligen Homepage Ihrer Raiffeisenbank.

Bargeld vom Automaten

Der einfachste Weg, der jede Ansteckung verhindert, ist die Abhebung an den Bankomaten, die sich entweder im Selbstbedienungsbereich oder auch außerhalb der Filialen befinden. Die Automaten werden regelmäßig einer umfassenden, professionellen Reinigung unterzogen.

In den letzten Jahren nutzen immer mehr Kunden die Möglichkeit des bargeldlosen Zahlens. In nahezu allen Handelsgeschäften, die aus Gründen der Versorgungssicherheit derzeit geöffnet halten dürfen, kann man mit Karte zahlen. Das gilt insbesondere für den Lebensmittelhandel.

Bargeld beim Schalter

Der direkte Kontakt am Bankschalter sollte soweit wie möglich unterbleiben, um jedes Ansteckungsrisiko zu vermeiden. Kunden ohne Bankomatkarte können jedoch Geld am Schalter abheben. Hier gelten die Vorschriften der Bundesregierung, die sicherstellen, dass sowohl unsere Kunden als auch die Mitarbeiter keiner Ansteckungsgefahr ausgesetzt werden. Der Abstand zwischen den wartenden Personen und auch jener zwischen Kunden und Schaltermitarbeiter muss mindestens einen Meter betragen und es soll zu keiner direkten Berührung oder einem Händeschütteln kommen.

Mit Ende dieses Monates und zu Beginn des Aprils werden Gehälter und Pensionen auf die Konten unserer Kunden überwiesen. Wir ersuchen alle Kunden, die nicht dringend Bargeld von der Kassa benötigen, nicht sofort am 1. April oder an den Tagen unmittelbar danach in die Banken zu kommen, sondern – wenn es ihnen möglich ist – zu einem späteren Zeitpunkt, damit wir den persönlichen Kontakt beziehungsweise Warteschlangen minimieren.

Überweisungen und andere Bankgeschäfte

Derzeit nützen bereits rund 40 Prozent aller burgenländischen Raiffeisen Kunden zur Erledigung ihrer Bankgeschäfte die Finanzportale „Mein ELBA“ und „Mein ELBA App“.

Wir ersuchen in der jetzt entstandenen sensiblen Situation alle unsere Kunden, das Internetbanking auf ihren elektronischen Geräten zu nutzen, um die direkten sozialen Kontakte zu vermindern und mitzuhelfen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Der Vorteil dieser Form des Bankings besteht überdies darin, dass die Benutzer zu jeder Zeit vollen Überblick über den Stand ihrer Girokonten, der Online-Sparbücher und vieler weiterer Produkte haben.

Kunden, die jedoch keinen Online-Zugang haben, finden in den meisten Raiffeisen Filialen alle notwendigen Geräte im Selbstbedienungsbereich. Dort können Überweisungen durchgeführt, Kontoauszüge ausgedruckt und Bargeld aus- bzw. einbezahlt werden.

Auch hier sind die von der Bundesregierung ausgearbeiteten Vorschriften einzuhalten, also Vermeidung von direktem Kontakt zu anderen Wartenden und Halten eines Mindestabstands von einem, besser zwei Metern.

Persönliche Kontakte

Wir ersuchen alle Kunden, den persönlichen Kontakt in der Bank nur dann zu suchen, wenn ihr Anliegen anders nicht zu erledigen ist. In den Fällen, in denen ein Beratungstermin zwingend notwendig ist, ersuchen wir um telefonische Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Bankberater, um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.  

Die Raiffeisenbankengruppe Burgenland ist bemüht, mit allen Mitteln die Gesundheit ihrer Kunden und Mitarbeiter zu schützen, dabei aber einen ungestörten Betrieb weitgehend aufrecht zu erhalten. Das Motto über alle Aktivitäten lautet: „Bleiben Sie gesund“.

 

Share Button

Related posts