Ferdinandus Orden 1561 hilft in der Coronakrise

Siegendorf, 13. 4. 2020

Hier ein Bericht über unsere Aktivitäten bzgl. der Coronakrise. Durch den Wegfall unserer Veranstaltungen in der Zeit der Corona-Krise, ist der Ferdinandus Orden in seinen Projekten für Bedürftige eingeschränkt. Trotzdem gehen viele unserer Mitglieder nach ihren Tätigkeiten als Krankenpfleger, Polizisten, Ärzte, Lehrer, Juristen, Freiwilligen ect. in der Freizeit außer Dienst und helfen. Sie sind müde, aber sie arbeiten weiter.

fo

Mit selbst gemachten Masken unserer Mitglieder, auch wurden Einkaufsgutscheine für Bedürftige bereitgestellt und Übergabe einer weiteren Nähmaschine zur Maskenherstellung versuchen die Mitglieder des Ferdinandus Orden 1561, Bedürftigen in dieser schwierigen Zeit zu helfen. Auch werden von unseren Leuten viele Einkäufe für besonders gefährdete Personen erledigt, sowie von einigen Lernhilfe angeboten.
Helfen um zu helfen ist schon viele Jahrzehnte unser Motto.
 
Liebe helfende Hände!

Ein großes Dankeschön und Respekt für dieses großartige Zusammenhalten. Danke auch an unsere Mitglieder die im Pflege-und Krankendienst, im Handel, etc. und freiwillig tätig sind; wir wollen ihnen virtuell fest die Hände reichen. Ohne ihren Einsatz wäre das alles nicht möglich. Auch wenn einige unserer Projekte jetzt warten werden müssen, aber wie heißt es so schön „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“. Danke für die Geduld und das Vertrauen in uns! Wir bitten um weitere Rücksicht, Umsicht und helfende Hände auch in ihrer Nachbarschaft, sowie Spenden die besonders in Krisenzeiten gebraucht werden. Denn eines ist uns klar, zusammen schaffen wir mehr. Daher die besten Wünsche auf weitere Gesundheit und Solidarität!

Wir senden Euch viele Schutz- und Glücksengeln!

Ihr Ferdinandus Orden 1561

Spendenkonto: Oberbank

IBAN: AT91 1502 5041 6108 0389

www.ferdinandusorden.at

 

Share Button

Related posts