COVID-19: 10 Tote, 82 Erkrankte und 226 genesene Personen im Burgenland

Eisenstadt, 23. 4. 2020

Aktuell 82 Personen an COVID-19 erkrankt und 226 Personen genesen, weiterer Todesfall im Burgenland

covid-19 logo

Laut dem amtlichen Dashboard des Gesundheitsministeriums sind im Burgenland aktuell 82 Personen an COVID-19 erkrankt, 226 Personen sind bereits genesen.* Ein 63-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl starb heute nach einer COVID-19-Erkrankung. Damit sind im Burgenland mittlerweile acht Burgenländer sowie je eine Person aus Niederösterreich und aus der Steiermark im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Insgesamt wurden im Burgenland nach Angaben des Gesundheitsministeriums bisher 314 Personen positiv auf COVID-19 getestet (Stand 23. April, 17.30 Uhr).**

Die positiven Fälle nach Bezirken:

  • Neusiedl: 55
  • Eisenstadt-Umgebung: 23
  • Eisenstadt: 16
  • Rust: 0
  • Mattersburg: 43
  • Oberpullendorf: 22
  • Oberwart: 122
  • Güssing: 24
  • Jennersdorf: 9

Laut Koordinationsstab stehen derzeit im Burgenland 411 Personen unter behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne. Neun Personen befinden sich im für die isolierte Behandlung von COVID-19-Patienten eingerichteten Bereich des Krankenhauses Oberpullendorf, eine Person wird hier intensivmedizinisch betreut. Zwei positiv auf COVID-19 getestete Personen werden isoliert im Krankenhaus Oberwart betreut. Eine Person wird intensivmedizinisch im Krankenhaus Güssing behandelt. In der COVID 19-Station Bad Tatzmannsdorf wird eine positiv auf COVID-19 getestete Person betreut. Insgesamt befinden sich damit 14 Personen in den burgenländischen Spitälern, davon werden drei Personen intensivmedizinisch behandelt.

* Die Anzahl der aktuell erkrankten sowie der genesenen Personen wird aus dem amtlichen Dashboard des Gesundheitsministeriums bezogen, das laut den Meldungen der Landessanitätsdirektionen nur einmal täglich aktualisiert wird.
** Die Anzahl der jemals positiv getesteten Personen wird aus dem Epidemiologischen Meldesystem (EMS) bezogen, das sich laufend aktualisiert.

Für Personen, bei denen Symptome wie Fieber, Husten oder Atembeschwerden auftreten, gilt weiterhin: Bleiben Sie zu Hause und wählen Sie die kostenlose Gesundheitsberatung 1450, wo die weitere Vorgehensweise abgeklärt wird. Abstriche werden auf behördliche Anordnung gemacht.

 

Share Button

Related posts