Die Landesverkehrsabteilung Burgenland ist auch in Corona Zeiten Aktiv

Eisenstadt, 8. 5. 2020

pnAuch in „CORONA-Zeiten“ wird der „übrige“ Straßenverkehr seitens der Verkehrsabteilung der Landespolizeidirektion Burgenland überwacht und für Sicherheit auf den Straßen gesorgt.

So wurden aktuell in dieser Woche von Beamten der Landesverkehrsabteilung unter anderem

  • bei Radarmessungen im Gemeindegebiet von Oberwart auf der B 63 in einer 70er-Beschränkung ein Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h angezeigt;
  • bei der Nachfahrt einer Zivilstreife im Ortsgebiet von Güttenbach (GS) unter besonders gefährlichen Verhältnissen ein örtlich ansässiger Fahrzeuglenker mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h angezeigt, welcher in einer schmalen Dorfstraße rücksichtslos auf der linken Fahrbahnseite fuhr und den nachfahrenden Beamten entkommen und sich der Anhaltung entziehen wollte;
  • im Gemeindegebiet von Harmisch (OW) ein 70-jähriger Fahrzeuglenker am Nachmittag mit einem Alkoholgehalt von 0,8 %o angehalten und der Führerschein vorläufig abgenommen;
  • im Ortsgebiet von Bad Tatzmannsdorf (OW) am Vormittag ein 45jähriger Mann mit einem Alkoholgehalt von 1,12 %o angehalten und der Führerschein vorläufig abgenommen;
  • im Ortsgebiet von Oberwart ein Pensionist mit einem Alkoholgehalt von 0,9 %o angehalten und der Führerschein vorläufig abgenommen;
  • im Ortsgebiet von Riedlingsdorf (OW) ein Moped Lenker mit einem Alkoholgehalt von 1,5 %o gestoppt und der Führerschein vorläufig abgenommen;
  • auf der B 57 zwischen den Ortsgebieten von St Michael und Rauchwart (GS) ein Fahrzeuglenker mit 180 km/h (erlaubt 100 km/h) angehalten und angezeigt; Führerscheinabnahme erfolgte und
  • im Ortsgebiet von Kemeten (OW) von einem bis auf 6 cm tiefergelegten PKW (VW Golf) und weiterer schwerer Mängel, mangels Verkehrs- und Betriebssicherheit, die Kennzeichen abgenommen.

 

Share Button

Related posts