Weinprämierung Burgenland 2020

Donnerskirchen, 22. 6. 2020

.

Best of Burgenland 2020

Dieses Jahr wurden 1.686 Proben (2019: 1.701 Proben) zur Weinprämierung Burgenland eingereicht. Davon wurden 694 Weine mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Eine Besonderheit dieses Jahr waren die 72 Betriebe, die mit insgesamt 110 Weinen bzw. Sekten im recht umfassenden Finale der Weinprämierung waren. Im Burgenland wird eine Weingartenfläche von rund 13.100 Hektar bewirtschaftet, wobei auf 56 Prozent der Rebfläche Rotwein und auf 44 Prozent Weißwein erzeugt werden.

Das Burgenland ist das erste Bundesland in Österreich, das die Ergebnisse der Weinprämierung 2020 verkündet. Dies war unter anderem auch nur möglich, weil durch die Mithilfe der Weinbauvereinsobfrauen bzw. –männer, die die Weine bzw. Sekte gesammelt angeliefert haben, bereits am 18. Mai eine maßnahmenkonforme Übernahme der eingereichten Produkte in der Landwirtschaftskammer Burgenland möglich war. Da die entsprechenden Daten bereits vorab übermittelt wurden, konnte bereits am 2. Juni und somit knapp ein Monat vor anderen größeren weinbautreibenden Bundesländern, unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen, mit der Verkostung begonnen werden.

Im heurigen Jahr wurden die Weine erstmals nicht als Einzelprobe verkostet und bewertet, sondern in 3er-Flights. Ob dies dafür ausschlaggebend war, dass das Finale heuer besonders umfangreich ausgefallen ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Als „Weingut des Jahres 2020“ wurde heuer erstmals das Weingut „HST Hannes und Emma Steurer“ aus Jois ausgezeichnet, welches mit 7 Einreichungen 7 Goldmedaillen und somit einen Medaillenerfolg von 100% erlangte. Auffallend war, dass der Betrieb Mariel aus Wulkaprodersdorf, bis dato eher für hervorragende Weißweine und als Fixstarter im Finale der Weinprämierung bekannt, heuer erstmals ausschließlich im Finale von 3 Rotweinkategorien vertreten war und mit einem dieser Rotweine sogar den Landessieg erreicht hat. Das Weingut Stiegelmar aus Gols zählt zu den „Neuen“ im Finale, war jedoch gleich mit Weinen in 3 verschiedenen Kategorien dabei und wurde ebenso mit einem Landessieg ausgezeichnet.

„Coronabedingt konnte die repräsentative, immer sehr gut besuchte, Weingala nicht stattfinden. Wir wollten aber auch heuer den Winzerinnen und Winzer eine Bühne bieten, um ihre herausragenden Leistungen zu ehren. Insbesondere weil auch die Weinwirtschaft von Umsatzeinbußen betroffen ist. Daher findet heuer die Ehrung der Landessieger „Best of Burgenland 2020“ im Martinsschlössl statt. Erfreulich ist, dass das Burgenland als erstes Bundesland in Österreich die Ergebnisse der Landessieger-Verkostung verkünden kann. Der Wein ist das Aushängeschild der burgenländischen Landwirtschaft. Hervorragend ausgebildete, kreative und moderne Winzerinnen und Winzer stehen für die ausgezeichnete Qualität der burgenländischen Weine. Die Landesweinprämierung ist Gradmesser und Standortbestimmung für die heimischen Winzerinnen und Winzer. Die hohe Anzahl der eingereichten Weine zeigt die Bedeutung dieser Prämierung für die heimische Weinwirtschaft“, so NR DI Nikolaus Berlakovich, Präsident der Landwirtschaftskammer, anlässlich der Verkündung der Landessieger am 22. Juni 2020 im Martinsschlössl in Donnerskirchen.

Präsident Berlakovich weiter: „Burgenlands Weine sind national und international top. Sie finden sich bei verschiedensten Weinbewertungen immer wieder auf Spitzenplätzen. Seit 1966 wird die Landesweinprämierung veranstaltet. Sie bietet den heimischen Winzerinnen und Winzern eine große Bühne zur Präsentation ihrer Weine. Burgenländische Weine sind Botschafter des gesamten Landes. Sie repräsentieren aber auch die Besonderheiten jeder einzelnen Region. Burgenländische Winzerinnen und Winzer leisten einen wichtigen Betrag zur Stärkung der Regionen und der regionalen Wirtschaft.“

„Der Jahrgang 2019 schließt sich nahtlos der langen Reihe von großartigen „9er“-Jahrgängen an. Der Sommer und auch der Herbst 2019 boten ideale Voraussetzungen für einen großen Jahrgang. Die qualitativ hochwertigen Weine des Jahrganges 2019 präsentieren sich ausdrucksstark und lebendig, mit einem sehr guten Säurespiegel – alle Weine des Jahrgangs, von den Weißweinen bis zu den komplexen Rotweinen werden noch lange Freude bereiten. Die Kombination aus jungen Winzertalenten mit Top-Ausbildung und langjähriger Erfahrung in unseren Betrieben beweist einmal mehr die Spitzenposition der Burgenländischen Weinwirtschaft. Besonders im heurigen Jahr, wo aufgrund der Situation vielerorts der Weinabsatz eingebrochen ist, stellt die Auszeichnung im Rahmen der Burgenländischen Weinprämierung für viele Betriebe eine wesentliche Unterstützung beim Verkauf ihrer Weine dar und wird mehr denn je gebraucht, um wieder entsprechende Umsätze zu erzielen. Außerdem dienen die zu erlangenden Auszeichnungen den WeinkonsumentInnen als wichtige Orientierungshilfe bei der Weinauswahl“, so Ök.-Rat Andreas Liegenfeld, Weinbaupräsident.

„Der Organisatorin der Weinprämierung, Frau Verena Klöckl sowie ihrem Team gratulieren wir zur raschen und guten Durchführung der Landesweinprämierung und bedanken uns für die gewissenhafte Arbeit. Wir freuen uns, dass das hervorragende Image der burgenländischen Qualitätsweine national und auch auf internationaler Ebene, auch durch Veranstaltungen wie die Weinprämierung Burgenland, immer bekannter wird und möchten dazu unseren Weinbaubetrieben recht herzlich gratulieren“, so Präsident Berlakovich und Weinbaupräsident Liegenfeld abschließend.

Die Organisatoren bedanken sich bei den Sponsoren „Österreichische Hagelversicherung“, „UNIQA“, „Raiffeisen“, „BT-Watzke“ und „Waldquelle“ für die Unterstützung.

Da es heuer nicht möglich ist, im Rahmen der Landessiegerpräsentation die Landessiegerweine zu verkosten, bietet die Burgenländische Landwirtschaftskammer allen Interessierten die Möglichkeit, bis 28. August 2020 unter 02682/702 650 ein Landessiegerpaket mit allen 17 Landessiegerweinen zu bestellen.

Weitere Information sowie detaillierte Listen aller Landessieger-, Finalisten- und Goldmedaillen-Weine sind zu finden unter: www.lk-bgld.at


Die besten Weine des Burgenlandes wurden prämiert!

Im Rahmen der Burgenländischen Weinprämierung wurden jene Weine in 17 Kategorien als Landessieger ausgezeichnet und geehrt, die bei der Verkostung durch eine Fachjury am besten abgeschnitten haben.

46 Koster waren im Einsatz

Insgesamt 46 KosterInnen, allesamt anerkannte Weinexpertinnen bzw. Weinexperten von Landwirtschaftskammer, Bundesamt für Weinbau, Weinbauschule und Kellereibetrieben, sowie Diplomsommeliers, mit amtlicher Kosterprüfung, haben die Weine nach objektiven Kriterien bewertet. Die KosterInnen wurden nach ihren besonderen Kostvorliebe in insgesamt 25 Rot- oder Weißwein-Kostkomissionen, eingeteilt.

Die Weine wurden den KosterInnen entsprechend ihrer Kategorie als trocken, halbtrocken, lieblich oder süß bzw. mit den Prädikatsbezeichnungen mit einer fortlaufenden Nummer in verdeckter Form vorgesetzt.

Die Rotweine wurden ca. 1 Stunde vor der Bewertung geöffnet und in Krüge dekantiert. Jede Kostkommission bestand aus einem Vorsitzenden und 6 bis 7 KosterInnen, die die Weine in 3er-Flights eingeschenkt bekamen und nach dem internationalen 100-Punktesystem bewerteten. Insgesamt waren 4 Vorsitzende im Einsatz. Für einen reibungslosen Ablauf der Verkostung sorgte Organisatorin Ing. Verena Klöckl, BA mit einem Team von rund 8 Personen. Die Ergebnisse wurden EDV-technisch ausgewertet.

Beim 100-Punkte-System haben die KosterInnen die Weine nach den Kriterien Aussehen, Geruch, Geschmack und Gesamteindruck mit 0 bis maximal 100 Punkten bewertet. In den folgenden 17 Kategorien wurde abschließend aus den 5 – 9 am höchstbewerteten Weinen je Kategorie der jeweilige Landessieger herausgekostet:

  1. Grüner Veltliner, aktuelles Jahr und ein Jahr älter
  2. Welschriesling, aktuelles Jahr und ein Jahr älter
  3. Sauvignon Blanc, aktuelles Jahr und ein Jahr älter
  4. Burgundergruppe (WB, CH, N,GRB,…)
  5. Aromasorten
  6. Weißwein Reserve, mind. 1 Jahr alt (wahlweise im Barrique)
  7. Rosé
  8. Zweigelt Klassik, max. 13,0 %vol am Etikett
  9. Blaufränkisch Klassik, max. 13,0 %vol am Etikett
  10. Zweigelt Reserve, mind. 1 Jahr alt (wahlweise im Barrique)
  11. Blaufränkisch Reserve, mind. 1 Jahr alt (wahlweise im Barrique)
  12. Laurent – Pinot Noir, trocken
  13. Cuvée Rot
  14. Internationale Rotweinsorten
  15. Fruchtsüße Weine (Spätlese, Auslese – keine Einschränkung bei Restzucker)
  16. Edelsüße Weine (alle außer Spätlese, Auslese)
  17. Qualitätssekt (nur ein flaschenvergorener bgld. Qualitätssekt kann Landessieger werden)

110 Finalisten – 17 Landessieger – 1 Weingut des Jahres

Insgesamt haben es 72 Betriebe in das Finale der Burgenländischen Weinprämierung 2020 geschafft. So viele Betriebe wie schon lange nicht mehr. 2019 waren es bei 88 Finalisten immerhin 60 Betriebe, die ihre Weine im Finale präsentieren durften. 2 Betriebe waren im heurigen Finale mit je 5 Weinen bzw. Sekten vertreten, 7 mit je 3, 16 mit je 2 und 47 Betriebe mit einem Wein bzw. Sekt. Neben Betrieben, die es bereits in den Vorjahren ins Finale der Burgenländischen Weinprämierung geschafft haben, scheinen heuer auch wieder einige neue, vielleicht auch noch weniger bekannte Namen im Finale auf. Ein Indiz dafür, dass die Weine verkostet und bewertet wurden, ohne dass den KosterInnen bekannt war, wer den Wein produziert hat. Bei der Burgenländischen Weinprämierung wird ausschließlich „verdeckt“ verkostet, das heißt, es wird garantiert nur das Produkt bewertet, unabhängig vom Produzenten. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zu etwaigen anderen populären Verkostungen, bei denen die Weine „offen“, so dass jede Kosterin/jeder Koster weiß, wer das zu bewertende Produkt produziert hat, verkostet wird.

Auch heuer wird wieder jener Betrieb als Weingut des Jahres“ ausgezeichnet, der mit seinen eingereichten Weinen einen Medaillenerfolg von 100 % erreicht hat. Dies bedeutet, dass alle vom Betrieb eingereichten Weine so hoch bewertet wurden, dass sie eine Goldmedaille erhalten.

Insgesamt wurden heuer 694 eingereichte Weine bzw. Sekte mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Das bedeutet, dass mit ihnen ein Ergebnis erlangt wurde, das zu den besten 40% der Bewertungen in der jeweiligen Kategorie zählt.

Alle erlangten Auszeichnungen, können von den Betrieben mittels Flaschenaufkleber direkt am Produkt bei den KundInnen präsentiert werden und dienen den WeinkonsumentInnen als wichtige Orientierungshilfe bei der Weinauswahl.

Weiters werden basierend auf den Ergebnissen der Burgenländischen Weinprämierung, den Vorgaben entsprechende Weine, für die Verkostung zum „SALON Österreichischer Wein“, der sogenannten Staatsmeisterschaft des heimischen Weines, nominiert.

Landessiegerpaket

Da es heuer nicht möglich ist, im Rahmen der Landessiegerpräsentation die Landessiegerweine zu verkosten, bietet die Burgenländische Landwirtschaftskammer allen Interessierten die Möglichkeit, bis 28. August 2020 unter 02682/702 650 ein Landessiegerpaket mit allen 17 Landessiegerweinen zu bestellen.

 


Weingut des Jahres 2020

Als „Weingut des Jahres 2020“ wurde heuer erstmals das Weingut Steurer aus Jois ausgezeichnet, welches mit 7 Einreichungen 7 Goldmedaillen und somit einen Medaillenerfolg von 100% erlangte.

Der Familienbetrieb bewirtschaftet ca. 10 ha Weingärten. Eingebettet zwischen den Hügeln des Leithagebirges und den Ufern des Neusiedler Sees reifen in den Weingärten dank des ausgewogenen pannonischen Klimas kräftige, extraktreiche Rotweine und fruchtige Weißweine.

Das Weingut konnte mit seinen qualitativ hochwertigen Weinen bereits zahlreiche Auszeichnungen einfahren.

lwk

lwk


LANDESSIEGER 2020

 

GRÜNER VELTLINER

 

Grüner Veltliner 2019

N4549/20

Weingut NEFF Perepatics

Neubaugasse 11, 7141 Podersdorf

0660/3456980

www.neff-wein.at

 

WELSCHRIESLING

 

Welschriesling 2019

8-tl

N6689/20

Strudler Johannes Erich Franz

Seezeile 8, 7141 Podersdorf

0699/17168966

www.johannes-strudler.at

 

SAUVIGNON BLANC

 

Sauvignon Blanc 2019

N3121/20

Weingut Unger

Quergasse 25, 7131 Halbturn

0699/17138080

www.weingut-unger.at

 

BURGUNDERSORTEN

 

Chardonnay 2019

Selection

E4414/19

Weingut Gebrüder Nittnaus

Untere Hauptstraße 105, 7122 Gols

02173/2186

www.nittnaus.net

 

AROMASORTEN

 

Gelber Muskateller 2019

E631/20

Kummer Franz

Seestraße 60, 7141 Podersdorf

0699/12343592

www. seepanorama.at

 

WEISSWEIN RESERVE

 

Weißburgunder 2018

Am See Weiss

E3477/19

Weingut Haider Thomas Heinrich

Franz-Liszt-Gasse 15, 7100 Neusiedl/See

0664/5420388

www.weinguthaider-neusiedl.at

 

ROSÉ

 

Zweigelt Rosé 2019

Rosé

N735/20

Allacher Vinum Pannonia GmbH

Salzbergweg 4, 7122 Gols

0664/4514401

www.allacher.com

 

ZWEIGELT KLASSIK

 

Zweigelt 2019

Neusiedlersee DAC

N6641/20

Weingut Lunzer Heinrich

Obere Hauptstraße 20, 7162 Tadten

0699/11366275

www.weingutlunzer.at

 

BLAUFRÄNKISCH KLASSIK

 

Blaufränkisch 2019

Exquisit

E107/20

Buschenschank-Gästezimmer-Weingut Fabian

Hauptstraße 87, 7063 Oggau

www.weingut-fabian.at

 

ZWEIGELT RESERVE

 

Zweigelt 2018

Reserve

N9440/20

Weingut Johannes & Klaudia Strudler

Seezeile 8, 7141 Podersdorf

0699/11875016

www.johannes-strudler.at

 

BLAUFRÄNKISCH RESERVE

 

Blaufränkisch 2017

Best Creation

E407/20

Weingut Hahnekamp-Sailer

Hauptstrasse 24, 7051 Großhöflein

0699/12020947

www.hahnekamp-sailer.at

 

  1. LAURTENT – PINOT NOIR

 

Pinot Noir 2017

The Pinot Noir

N1081/19

Weingut Scheiblhofer

Halbturnerstraße 1a, 7163 Andau

www.scheiblhofer.at

 

CUVÉE ROT

 

Cuvée Rot 2018

Renommee

N7259/20

Winzerhof Kiss Ronald

Josef-Haydngasse 1, 7093 Jois

02160/8256

www.winzerhof-kiss.at

 

INTERNATIONALE ROTWEINSORTEN

 

Merlot 2018

E1741/20

Weingut Mariel

Untere Hauptstraße 51, 7041 Wulkaprodersdorf

02687/62995

www.mariel.at

 

FRUCHTSÜSSE WEINE

 

Cuvée Weiß 2019

Illmitzer Spätlese Cuvée

E758/20

Weingut Andreas Kroiss

Untere Hauptstraße 32, 7142 Illmitz

0660/5764904

www.rolandkroiss.at

 

EDELSÜSSE WEINE

 

Cuvée Weiß 2018

E1056/20

Weingut Stiegelmar reg. GenmbH

Goldberg 6, 7122 Gols

02173/2317

www.stiegelmar.com

 

QUALITÄTSSEKT

 

Muskat Ottonel 2018

A-Nobis Muskat Ottonel Brut

A-Nobis Sektkellerei Norbert Szigeti GmbH

Am Anger 31, 7122 Gols

02173/20899

www.a-nobis.at

 

Weingut des Jahres

7 Einreichungen – 7 Goldmedaillen

Weingut HST

Hannes und Emma Steurer

Bahnstraße 28, 7093 Jois

0664/5511780

www.hannessteurer.at

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts