ÖVP Bgm. Steiner, Eisenstadt, erhöht Kosten für Mittagessen der Kinder um bis zu 30%

Eisenstadt, 30. 6. 2020

SPÖ Eisenstadt LogoGemeinderätin Anika Karall (SPÖ): In Zeiten, wo viele Familien mit teilweise massiven finanziellen Einbußen zu kämpfen haben, erhöht Bgm. Steiner die Kosten für das Mittagessen der Kinder in den Betreuungseinrichtungen. Viele Eltern haben ihre Arbeit verloren oder haben ein reduziertes Gehalt aufgrund von Kurzarbeit. Insbesondere aufgrund dieser Umstände ist es aus unserer Sicht für viele Familien nicht einfach eine solche Erhöhung ohne weiteres zu bestreiten. Die Mehrkosten pro Jahr für eine Familie mit zwei Volksschulkindern belaufen sich auf die stattliche Summe von ca. € 400. Eine Summe, die gerade in Krisenzeiten einen großen Unterschied macht. Anstatt Familien in dieser schweren Zeit unter die Arme zu greifen bittet Thomas Steiner die Eltern auch noch massiv zur Kasse“, sagt GR Anika Karall.

Die Kosten für das Mittagessen werden in der Kinderkrippe um insgesamt 15% (von € 3,30 auf € 3,8), und die Kosten für das Mittagessen im Kindergarten um insgesamt ca. 21% (von € 3,30 auf € 4,0) erhöht. Bei den Volksschulen fällt die Erhöhung mit insgesamt 30% (von € 3,30 auf € 4,30) am höchsten aus.

„Der Beschluss, mit dem die Erhöhungen vorgenommen wurden, wurde deshalb seitens der SPÖ Fraktion nicht mitgetragen. Bürgermeister Thomas Steiner wird unabhängig von Förderungen, die das Land Burgenland dankenswerterweise für Kindergarten- und Krippenkinder einkommensschwacher Familien („Mittagessensförderung“) gewährt, aufgefordert, Familien, die aufgrund der CORONA Krise unverschuldet in Not gekommen sind, finanziell zu entlasten“, so GR Anika Karall

 

Share Button

Related posts