Raiffeisenlandesbank Burgenland Geschäftsbericht 2019

Eisenstadt, 30. 6. 2020

Mit Kontinuität zum Erfolg

Die Raiffeisenlandesbank Burgenland verzeichnete im Jahr 2019 eine positive Entwicklung. Trotz des für Banken schwierigen Umfelds wegen der Niedrigzinspolitik der EZB konnte das Betriebsergebnis erneut verbessert werden. Dank einer starken Eigenmittelbasis verfügt die Bank über einen ökonomischen Polster, der es ihr im Jahr 2020 ermöglichen wird, ihre Kunden in der schwierigen Zeit der Corona-Krise zu unterstützen.

raiffeisen

Die Beschlussfassung zur Bilanz 2019 der Raiffeisenlandesbank Burgenland fand wegen der COVID-19-Pandemie unter besonderen Bedingungen statt. Über alle Beschlusspunkte, die Gegenstand der ordentlichen Generalversammlung 2020 gewesen wären, wurde von den Delegierten der Mitglieder aus Gründen des Gesundheitsschutzes schriftlich abgestimmt.

Dazu wurden den Stimmberechtigten in Übereinstimmung mit den vom Bundesministerium für Justiz ausgegebenen Vorschriften (§ 4 Abs. 2 bis 6 COVID-19-GesV) vom Vorstand und Aufsichtsrat der Bank ausführliche Informationen übermittelt. Den Delegierten wurde ausreichend Zeit gegeben, ihre Stellungnahmen abzugeben und Anfragen zu formulieren, die entsprechend beantwortet wurden. Die Stimmabgabe erfolgte in weiterer Folge über ein sicheres System der Übergabe von im Vorfeld ausgesandten Stimmzettel. So konnte eine ordnungsgemäße Willensbildung sichergestellt werden, ohne dass es zur üblichen Generalversammlung mit persönlicher Anwesenheit kommen musste. Zusätzlich wurden die Delegierten im Vorfeld in Kleingruppen unter Wahrung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen persönlich in vier Informationsveranstaltungen über die Beschlusspunkte informiert.

GESCHÄFTSBERICHT 2019 der Raiffeisenlandesbank Burgenland

Die Bilanzsumme beträgt 3,38 Milliarden EUR. Sie erhöhte sich geringfügig gegenüber dem Vorjahr um 84,23 Millionen Euro

Trotz niedrigster Zinsen für Einlagen und abnehmender Sparneigung konnten die Kundeneinlagen auf 1,12 Milliarden Euro gesteigert werden. Ein erneut eindrucksvoller Beweis, dass die Kunden Raiffeisen verstärkt ihr vollstes Vertrauen schenken.

Die Forderungen an Kunden wurden auf 1,5 Milliarden Euro erhöht. Die oft beklagte Kreditklemme gibt es bei Raiffeisen nicht.

Die Eigenmittel der Raiffeisenlandesbank Burgenland belaufen sich auf 416,4 Millionen Euro.

Die gesetzlichen Eigenmittelerfordernisse für die Raiffeisenlandesbank Burgenland betrugen im Jahr 2019 148,6 Millionen Euro. Die Bank kann diesen Sicherheitspolster um 267,8 Millionen Euro übererfüllen. Damit kommt die Raiffeisenlandesbank Burgenland in großem Ausmaß ihrer Verantwortung nach, eine allen Eventualitäten gerecht werdende Risikoabsicherung zu gewährleisten und Spielraum für zukünftige Investitionen zu schaffen.

Die Raiffeisenlandesbank Burgenland erwirtschaftete im Jahr 2019 ein Betriebsergebnis von 25,64 Millionen Euro. Das entspricht einer Erhöhung von 4,12 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

AUSBLICK 2020

Maßnahmen angesichts der Corona-Krise

Im Kreditgeschäft gilt die Leitlinie, bestehende Kunden bestmöglich in der schweren Krise zu unterstützen. Es kam unverzüglich zur Einrichtung von unbürokratischen Prozessen für die Gewährung von Überbrückungshilfen und Stundungen. In Kooperation mit dem Sektor und der Sparte Banken und Versicherungen fanden laufende Abstimmungen mit den Förderstellen des Bundes und des Landes zur raschen Abwicklung von Förderkrediten statt. In diesem Kontext war für die Raiffeisenlandesbank Burgenland die Unterstützung der Förderwerber bei der Erstellung aller erforderlichen Unterlagen ein Kernelement des Kundenservice. Für die bestmögliche Unterstützung der Wertpapierkunden wurden die Voraussetzungen für telefonische Orders geschaffen und die Abwicklungsprozesse optimiert. Die Bargeldbestände in den Bankstellen wurden aufgestockt, um den erhöhten Bedarf an Bargeld in den ersten Tagen der Krise zu decken.

Insgesamt gibt es in der Raiffeisenbankengruppe Burgenland 2.570 Kunden, die eine Kreditstundung in Anspruch genommen haben. Das Volumen beträgt 9,5 Millionen Euro, davon entfielen rund 1,5 Millionen Euro auf das gesetzliche Moratorium. Zusätzlich zu den Stundungen wurden von 322 Kunden Überbrückungsfinanzierungen in Höhe von 22,5 Millionen Euro in Anspruch genommen. Davon konnte ein Volumen von über
16 Millionen Euro an geförderten Krediten gemeinsam mit den Kunden abgewickelt werden. Am stärksten von der Krise betroffen sind neben den unselbständig Erwerbstätigen die Branchen Gastgewerbe, Beherbergung, Handel, KFZ- und Baugewerbe.

Marktanteile ausbauen

Die Raiffeisenlandesbank Burgenland plant für 2020 eine weitere Geschäftsausweitung. Die gute Eigenmittel- und Liquiditätssituation ermöglicht Wachstum bei Finanzierungen, sowohl bei Privatkunden als auch bei Unternehmensfinanzierungen. Ziel ist es, die hohen Marktanteile kontinuierlich auszubauen. Die vorsichtige Risikopolitik, die sich in der Wirtschafts- und Finanzkrise bewährt hat, wird unverändert bleiben.

Als Spitzeninstitut auf Landesebene wird die Raiffeisenlandesbank Burgenland weiter daran arbeiten, die Wettbewerbsfähigkeit der Raiffeisenbankengruppe Burgenland zu erhalten und die Nutzung der Marktstellung zu stärken. Top-Produkte sowie professionelle und kompetente Beratung sichern hohe Kundenzufriedenheit.

Neue Bankstelle „Stadtfiliale“ in Eisenstadt

Die Raiffeisenlandesbank Burgenland wird mit ihrer Bankstelle Stadtfiliale (bisher Hauptstraße) am neuen Standort in der Franz Liszt-Gasse 2/Top1 eine moderne, allen heutigen Ansprüchen gerecht werdende Bankstelle eröffnen. Der neue, zentral gelegene Standort in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone Eisenstadt verfügt auf 200 Quadratmeter Nutzfläche über modernste SB-Geräteausstattung. Ergänzend zu den digitalen Bankdienstleistungen bietet die neue Bankstelle optimale Voraussetzungen für eine kompetente Beratung bei finanziellen Angelegenheiten. In vier kundenfreundlichen Beratungsbüros kann auf Kundenwünsche individuell und persönlich eingegangen werden. Der neue Standort ermöglich auch die Zufahrt mit dem Auto. Für Kunden stehen fünf Parkplätze zur Verfügung.

Raiffeisen eröffnet „Wohn Traum Center“

Dem boomenden Wohnbaumarkt in den Bezirken Eisenstadt und Mattersburg Rechnung tragend, wird die Raiffeisenlandesbank Burgenland ein eigenes „Wohn Traum Center“ in Eisenstadt eröffnen. Die neue zentrale Beratungsstelle in der Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Straße 3 befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Raiffeisen Finanz Center. Ein Team von sechs Wohnbau- und Finanzierungsexperten kümmert sich ausschließlich um die Realisierung der Wohnträume der Raiffeisenkunden im Tätigkeitsgebiet der Raiffeisenlandesbank Burgenland.

Bei Fragen zu Immobilien, Förderungen und Finanzierungen möchte Raiffeisen seinen Nr. 1-Status weiter ausbauen. Die Kunden erwartet fundierte Beratungskompetenz in zeitgemäßen Beratungsräumen mit modernster Ausstattung. Sechs Kundenparkplätze sorgen für eine entspannte An- und Abreise zum und vom Raiffeisen „Wohn Traum Center“.

Modernisierung der Bankstelle Neusiedl

Die Bankstelle der Raiffeisenlandesbank Burgenland in Neusiedl wird ebenfalls zu einem kundenfreundlichen Finanzdienstleistungszentrum ausgebaut. Aufgrund der ebenfalls großen Nachfrage nach Immobilien im Bezirk Neusiedl, wird ein Schwerpunkt in der Beratung auf der Wohnraumfinanzierung liegen.

 

Share Button

Related posts