Frau mit Stichverletzungen in Rechnitz – Ermittlungen wegen versuchten Mordes

Rechnitz, 8. 7. 2020

pnIn der Nacht von Samstag auf Sonntag, 4. auf 5. Juli 2020, wurde die Polizei Rechnitz zu einem Einsatz gerufen, weil eine Frau blutverschmiert auf dem Gehsteig vor ihrem Haus in Rechnitz gelegen war.

Es besteht der Verdacht, dass der 29jährigen Frau von einem Bekannten Stichverletzungen an den Oberschenkeln, den Armen und im Halsbereich zugefügt worden sind. Die Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Krankenhaus geflogen. Die Ermittlungen wegen versuchten Mordes wurden vom Landeskriminalamt Burgenland übernommen. Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt verfügte die Einlieferung des 32jährigen Mannes in die Justizanstalt. Am gestrigen Tag wurde die Untersuchungshaft verhängt.

Die genauen Umstände, die zu den Verletzungen geführt haben und zu den weiteren Hintergründen sind derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

 

Share Button

Related posts