Yoga-Urlaub in der südburgenländischen Idylle

Kukmirn, 21. 7. 2020

Landtagspräsidentin Verena Dunst besucht den Yogahof Kukmirn, einen der vielen Tourismusbetriebe in dem das 75 Euro Burgenland-Bonusticket eingelöst werden kann.

Nach der Corona-bedingten Pause startet der Yogahof Kukmirn wieder mit seinen Yoga- und Mediationsangeboten. Am Wochenende wurden die ersten Gäste des Sommerkurses im Yogahof begrüßt. Das Studio in Wien muss zumindest bis Herbst geschlossen bleiben. Die Betreiberin Andrea Haas und ihr Partner der Yogalehrer Horst Buchebner wollen ihre Energie derzeit auf den Standort in Kukmirn konzentrieren. „Die Wiederaufnahme der Kurse ist ein positives Signal für andere Unternehmen. Das touristische Angebot durch den Yogahof stärkt die Region“, so Landtagspräsidentin Verena Dunst.

spö

Der Yogahof wird seit knapp einem Jahr von Andrea Haas und Horst Buchebner betrieben und bietet eine breite Palette an Indoor und Outdoor Yoga-Retreats an. Derzeit gibt es dort auch Kurse, welche sonst in Griechenland stattfinden, aber aufgrund des Covid-19 Virus nun in die wundervolle Idylle von Kukmirn verlegt wurden. Die Gäste des Yogahofs kommen für ihren Urlaub aus Wien und Umgebung ins Südburgenland.

Für das Yoga-Herbstangebot vom 30. August bis 4. September können Burgenländerinnen und Burgenländer das 75 Euro Bonusticket einlösen. Das notwendige Formular, um die Ersparnis gelten zu machen, erhält man direkt vor Ort beim Check-In. Das Bonusticket gilt für alle, die im Burgenland einen Wohnsitz haben, mindestens drei Nächte bleiben und im Tourismusbetrieb den Vollpreis bezahlen. Die Corona Krise hat viele Unternehmen finanziell schwer belastet. Besonders kleine Unternehmen, Selbständige und Tourismusbetriebe kämpfen um ihre Existenz. „Mit politischen Fördermaßnahmen, wie dem 75 Euro Bonusticket von Landeshauptmann Mag. Hans-Peter Doskozil, wird der Tourismus wieder angekurbelt und die Menschen in dieser schweren Zeit entlastet. Deshalb freue ich mich über den Start der Kurse am Yogahof und, dass man hier die Möglichkeit hat, das 75-Euro Bonusticket einzulösen“, zeigt sich Landtagspräsidentin Verena Dunst erfreut.

Als zusätzliche Besonderheit hat man bis Ende Juli (nach Voranmeldung) die Möglichkeit das Werk „Pop Art Nouveau“ des international erfolgreichen Künstlers Camillo Stepanek in Kukmirn zu bewundern. Das Wanderkunstwerk macht aktuell Station am Yogahof. Diese Gelegenheit hat die Landtagspräsidentin Verena Dunst gerne genutzt. „Diese kreative Form einer Wanderausstellung ermöglicht es mehr Menschen an Kunst und Kultur teilzuhaben“, freut sich Landtagspräsidentin Verena Dunst. Für die Yogahof Betreiberin Andrea Haas zeichnen die Farben des Bildes, die Farben von Yoga nach. Es wird ein ganzes Leben eines Baumes zum Ausdruck gebracht. „Ich darf die Burgenländerinnen und Burgenländer einladen, bis Ende Juli die Chance zu nutzen, um noch einen Blick auf das beeindruckende Werk zu werfen, bevor es zu seiner nächsten Reisestation aufbricht,“ schließt Landtagspräsidentin Verena Dunst.

 

Share Button

Related posts