Aktuelle Situation der Fußballakademie Burgenland

Eisenstadt, 24. 7. 2020

fbaAuf Einladung von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil fand heute in Eisenstadt ein informelles Gespräch mit Vertretern des Landes Burgenland, des Burgenländischen Fußballverbandes, der Stadt Mattersburg und der Fußballakademie Burgenland statt.

Es wurde die aktuelle Situation der Fußballballakademie besprochen. Die Teilnehmer haben sich klar für die Fortsetzung des Betriebes der Fußballakademie Burgenland in Mattersburg ausgesprochen. Für die Planung weiterer Schritte sei allerdings noch abzuwarten, welche Entscheidung die Österreichische Fußball-Bundesliga betreffend Spiellizenz des SV Mattersburg trifft und wie es mit dem Verein generell weitergeht.

„Seitens des Landes gibt es ein klares Bekenntnis zur burgenländischen Fußballakademie in Mattersburg. Die Rahmenbedingungen für eine Weiterführung werden wir in weiteren Gesprächen erarbeiten“, betonte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

Die Fußballakademie Burgenland hat wie geplant mit der Sommervorbereitung begonnen. Der neue U15-Jahrgang trainiert seit Mittwoch, die U16- und U18-Spieler starten nächste Woche mit den ersten Einheiten. Aktuell werden 118 Spieler ausgebildet. Sie besuchen verschiedene Kooperationsschulen und spielen in der ÖFB-Jugendliga eine österreichweite Meisterschaft in den Alterskategorien U15, U16 und U18. Die Fußballakademie Burgenland ist eine Landesverbandsakademie (Anm.: Träger der Akademielizenz ist der Burgenländische Fußballverband).

 

Share Button

Related posts