Ausstellung „75 Jahre Kriegsende – Rudersdorf und Umgebung im Spannungsfeld der Diktaturen“

Rudersdorf, 18. 10. 2020

Rudersdorf und Umgebung in der Zeit des Ständestaats bis hin zu den Endphasenverbrechen des NS-Regimes, reicht der Themenschwerpunkt einer vom Rudersdorfer Lokalhistoriker Thomas König initiierten Ausstellung an der MS Rudersdorf. Veranstaltungen zum Jubiläum „75 Jahre Kriegsende“ fielen weitgehend der Corona-Pandemie zum Opfer und so wurde in Zusammenarbeit mit dem Historiker Mag. Michael Achenbach und dem ehemaligen ORF-Burgenland Moderator Walter Reiss, eine umfassende Reise durch das Lafnitztal zusammengestellt.
Am Freitag den 23.10.2020 wird im Zuge eines Festaktes, diese Ausstellung eröffnet. Neben Beiträgen von Mag. Achenbach und dem bekannten Historiker Mag. Dr. Gerhard Baumgartner (DÖW), werden noch nie gezeigte Luftbilder von Rudersdorf und Dobersdorf im Februar 1945 präsentiert. Veranstaltet wird die Eröffnung und die Ausstellung vom Elternverein der MS Rudersdorf und der Roma VHS Burgenland.

va

Es gelten die derzeit gültigen COVID-19 Bestimmungen. Es wird gebeten die Eigenverantwortung ernst zu nehmen und die Vorschriften zu beachten. Auf Grund der Regelungen gibt es eine begrenzte Sitzplatzkapazität. Eine Sitzplatzreservierung ist unter 0680/2108377 möglich.

Datum: 23.10.2020
Ort: MS Rudersorf, Turnsaal
Einlass: ab 19 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
EINTRITT FREIE SPENDE

 

Share Button

Related posts