ASVÖ Burgenland-Präsident Zsifkovits einstimmig wiedergewählt

Eisenstadt, 30. 11. 2020

„Neues Team und schlankere Struktur beste Grundlage für die nächsten vier Jahre“

Seit Montag ist es offiziell: Robert Zsifkovits bleibt für weitere vier Jahre Präsident des ASVÖ Burgenland – auch sein Vorstandsteam wurde von den Mitgliedsvereinen des größten burgenländischen Sportverbands ohne Gegenstimme gewählt. Mit großer Mehrheit abgesegnet wurde zudem die Entschlankung der Verbandsstruktur sowie die Entlastung der Verbandsorgane.

asvö
Ing. Robert Zsifkovits, Präsident ASVÖ Burgenland

Die 25. Ordentliche Generalversammlung des ASVÖ Burgenland war mit Sicherheit die außergewöhnlichste in der Geschichte des größten burgenländischen Sportverbands. Gleich mehrmals musste diese coronabedingt verschoben werden, ehe sie am 20. November ausschließlich virtuell über die Bühne ging. Weil dadurch nicht vor Ort abgestimmt werden konnte, fand die Stimmabgabe der ASVÖ-Vereinsfunktionäre in der darauffolgenden Woche per Mail, Post sowie Fax statt.

 

Schlankere Struktur
Nach der am Montag erfolgten Auszählung steht fest, dass Robert Zsifkovits dem verkleinerten Vorstandsteam zum fünften Mal in Folge als Präsident vorstehen wird. Als Vizepräsidenten fungieren Johann Schrammel, Wolfgang Steflitsch und Harald Horvath. Neben letztgenanntem wurden auch Schriftführerin Bettina Zentgraf, Schriftführer-Stellvertreter Andreas Linzer sowie die beiden Rechnungsprüfer Johannes Zsifkovits und Josef Supper erstmals in diese Funktionen gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder Kassier Paul Wallner und Kassier-Stellvertreterin Manuela Hatzl sowie Rechnungsprüfer Fritz Ringhofer hatten ihre Aufgaben bereits in der letzten Amtsperiode inne.

Dem neugewählten Vorstand des ASVÖ Burgenland gehören zudem die kooptierten Funktionäre Georg Joos als Sportausschussvorsitzender, Jasmin Hatzl als Sportjugendleiterin und ein noch zu wählender Bezirksausschussvorsitzender an. Letzterer vertritt fortan die sieben Bezirksobleute, die bisher allesamt selbst Teil des Vorstandsteams waren. Im Rahmen der virtuellen Generalversammlung wurden zudem die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Werner Fasching, Andreas Hochegger, Ingrid Anscheringer, Franz Jaksits, Stefan Heinrich und Paul Schermann mit Ehrenurkunden verabschiedet. Eingespielte Online-Grußworte des neuen ASVÖ Österreich-Präsidenten Christian Purrer sowie Live-Statements des zugeschalteten Sportlandesrats Heinrich Dorner und Sport Austria-Präsident, Altlandeshauptmann Hans Niessl, verliehen zusätzlich das Flair einer physischen Veranstaltung.

 

Externe Fachexpertise
Nicht nur personell, sondern auch inhaltlich stehen die nächsten vier Jahre im Zeichen der Veränderung. Die entschlankte Verbandsstruktur ermöglicht fortan unter anderem kürzere Entscheidungswege und mehr Dynamik. Durch die Schaffung eines sportpolitischen Ausschusses kann der Vorstand künftig für wichtige Entscheidungen anlassbezogen um externe Fachexperten erweitert werden.

Ein wichtiges gesellschaftliches Zeichen setzte der ASVÖ Burgenland zudem mit der offiziellen Verankerung des Bekenntnisses zu den Werten der Fairness und Würde im Sport sowie der Gleichberechtigung aller Personen in den Statuten.

 

 

Fragen an Präsident Robert Zsifkovits

 Was sind die Schwerpunkte des ASVÖ Burgenland für die nächsten vier Jahre?

In den nächsten vier Jahren gilt es, allen Menschen die Bedeutung von Bewegung und Sport stärker bewusst zu machen. Für andere Bereiche entsteht dadurch ein großer Mehrwert, denn jeder Euro für den Sport erspart u.a. ein Mehrfaches davon im Gesundheit- und Sozialbudget. Weitere wichtige Handlungsfelder bilden die Themen Frauen als Funktionärinnen, Sport in der Schule, Kinder- und Jugendsport, Bewegungsprojekte oder Bürokratieabbau: Wir müssen in allen Bereichen noch effizienter und schlanker werden. Deswegen haben wir den Vorstand bewusst verkleinert und wollen künftig mehr in Arbeitsgruppen tätig sein. Dafür gibt es den Sportausschuss, den Bezirksausschuss oder den neu ins Leben gerufenen sportpolitischen Ausschuss, mi dem wir auch externe Fachleute punktuell in wichtige Entscheidungen einbeziehen wollen. Wichtig ist uns, dass wir als Dachverband auf den verschiedensten Ebenen von den Kompetenzen her breit aufgestellt sind. Im Vordergrund wird aber wie immer die bestmögliche Unterstützung für Vereine stehen, damit durch einen reibungslosen Betrieb eine gute und erfolgreiche Basis entsteht.

 

Was kann man vom neuen ASVÖ-Team erwarten?

Der neue Vorstand setzt sich aus erfahrenen Sportfunktionären und Fachexperten aus allen möglichen Bereichen wie Gesundheit, Recht, Wirtschaft und Tourismus, Versicherungswesen oder Bautechnik zusammen. Dazu kommen noch die hauptberuflichen Neuzugänge der letzten Jahre sowie unsere motivierten Bewegungscoaches. Genau diese Mischung aus verschiedensten innovativen Kompetenzen und jahrelanger Sporterfahrung bietet die perfekte Grundlage für weitere vier erfolgreiche Jahre.

 

Das neue Vorstandsteam des ASVÖ Burgenland

Präsident: Ing. Robert Zsifkovits

Vizepräsidenten: Bgm. Johann Schrammel; Mag. (FH) Harald Horvath (NEU/vormals Kontrolle); Mag. Wolfgang Steflitsch

Schriftführer: Bettina Zentgraf (NEU); Mag. Andreas Linzer (Stellvertreter/vormals Beirat)

Kassiere: Mag. Paul Wallner; Manuela Hatzl, MMH (Stellvertreterin)

Kontrolle: Fritz Ringhofer; Josef Supper (NEU/vormals Beirat); Dr. Johannes Zsifkovits (NEU)

Kooperierte Vorstandsmitglieder: Georg Joos (Sportausschuss-Vorsitzender); Jasmin Hatzl (Sportjugendleiterin), Bezirksausschussvorsitzender (noch zu wählen)

 

Bezirksobleute (Teil des erweiterten Vorstands): Michael Billes (NEU/Eisenstadt); Ing. Roman Hammerschmiedt (NEU/Mattersburg); Georg Tischler (Neusiedl am See); Peter Nuschy (Oberpullendorf); Prof. Karl Karner (Oberwart); Martin Konrad (Güssing); Reg.-Rat Dietrich Sifkovits (Jennersdorf)

 


Detailergebnisse der Abstimmung

Per schriftlichem Umlaufbeschluss abgegebene Stimmen: 216

Wahl des Präsidenten: 216 Zustimmungen (einstimmig angenommen)

Wahl des Vorstands: 216 Zustimmungen (einstimmig angenommen)

Wahl der Kontrolle: 216 Zustimmungen (einstimmig angenommen)

Genehmigung Protokoll der letzten Generalversammlung: 212 Zustimmungen, 4 Enthaltungen

Entastung der Verbandsorgane: 214 Zustimmungen, 2 Enthaltungen

Statutenänderungen: 212 Zustimmungen, 4 Enthaltungen

 

Share Button

Related posts