3. 12. 2020 – Aktuelle Lage zum Corona-Virus

Wien, 3. 12. 2020

Zahlen aus Österreich

Bundesland Bgld. Ktn. Sbg. Stmk. T Vbg. W Österreich
gesamt
Bestätigte Fälle
(Stand 03.12.2020, 08:00 Uhr)
7.706 15.779 42.493 59.496 22.257 32.784 33.910 15.854 61.485 291.764
Todesfälle°(1)
(Stand 03.12.2020, 09:30 Uhr)
108 253 551 707 194 591 356 141 637 3.538
Genesen
(Stand 03.12.2020, 09:30 Uhr)
6.302 12.355 34.613 52.106 17.038 20.486 30.193 13.724 51.310 238.127
Hospitalisierung*(2)
(Stand 03.12.2020, 09:30 Uhr)
99 398 561 895 217 702 377 152 681 4.082
Intensivstation*(3)
(Stand 03.12.2020, 09:30 Uhr)
18 32 98 144 24 112 81 31 128 668
Testungen(4)
(Stand 03.12.2020, 09:30 Uhr)
98.184 151.875 548.049 418.972 186.147 333.357 411.394 178.067 854.621 3.180.666

corona logo(1) Jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, wird in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist.
° Die aktuelle Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 wird derzeit aufgrund kürzlich erfolgter Nachmeldungen noch ausgewertet. Es ergeben sich hierdurch ggf. Korrekturen in den nächsten Tagen.
* Die Daten zur Hospitalisierung und Intensiv-Versorgung werden regelmäßig von den Landessanitätsdirektionen erhoben und einmal täglich bereitgestellt.
(2) Die Zahl „hospitalisiert“ ist die Gesamtzahl aller zum Meldezeitpunkt in Krankenhausbehandlung befindlicher COVID-Patientinnen und Patienten im jeweiligen Bundesland.
(3) Die Zahl „Intensivstation“ ist die Gesamtzahl aller zum Meldezeitpunkt auf einer Intensivstation behandelten COVID-Patientinnen und Patienten im jeweiligen Bundesland.
(4) Die Zahl „Testung“ ist die Gesamtzahl aller durchgeführten Covid-Testungen. Die Daten dafür werden großteils von den durchführenden Laboren gemeldet.
** Datenbereinigung

Internationale Zahlen

Stand 03.12.2020, 08:00 Uhr

Weltweit wurden bisher insgesamt 64.508.746 bestätigte Fälle bekannt gegeben.
Weltweit 
haben sich bereits 41.495.720 Menschen von COVID-19 wieder erholt.

Verschiedene Arten von COVID-19-Testmethoden

Der Nachweis von Covid-19 kann direkt über einen Virusnachweis oder indirekt über Antikörper (welche sich im Zuge einer Infektion gebildet haben) erfolgen. Für die Frühdiagnostik einer Infektion bildet internationalen Vorgaben zufolge, nach wie vor der direkte Erregernachweis mittels qualitätsgesichertem PCR-Verfahren, den Goldstandard.

PCR-Tests (Polymerasekettenreaktion) dienen dem Nachweis einer aktuellen COVID-19-Infektion. Für PCR-Tests werden Proben aus dem Rachen oder Nasenraum gewonnen.

Antigen-Tests: Neben PCR-Tests besteht mit Antigen-Tests eine weitere Möglichkeit eines direkten Erregernachweises von SARS-CoV-2. Bei Antigen-Tests wird kein Labor zur Auswertung benötigt, das Ergebnis steht innerhalb kurzer Zeit (etwa 20 Minuten) fest, diese sind derzeit verfügbar und preiswert, jedoch im Vergleich zu PCR-Tests weniger zuverlässig. Im Unterschied zu PCR-Tests wird bei Antigen-Tests nicht das Erbgut des Virus nachgewiesen, sondern dessen Protein bzw. Proteinhülle.

Antikörpertests überprüfen das Vorhandensein von Antikörpern gegen ein Virus im Blut. Da Antikörper erst im weiteren Infektionsverlauf gebildet werden, ist mit einem Nachweis von Antikörpern durchschnittlich etwa 12-14 Tagen nach einer Infektion zu rechnen, so dass diese Tests für die Frühdiagnostik nicht geeignet sind.

Neuartiges Coronavirus

Bezeichnung des Erregers: SARS-CoV-2

Bezeichnung der Erkrankung: COVID-19

Allgemeine Informationen zum neuartigen Coronavirus inklusive Falldefinitionen stehen ebenfalls bereit.

Um Mythen im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 aufzuklären, hat die WHO einen Fragenkatalog zur Verfügung gestellt.

Factsheet zu COVID-19 Patientinnen und Patienten auf Intensivstationen

Factsheet Coronavirus Hospitalisierungen (PDF, 346 KB)

 

Share Button

Related posts