Das intensive Stimmensammeln zur Volksabstimmung Gatterjagd hat begonnen

Eisenstadt, 14. 12. 2020

SPÖ-Landtagsabgeordnete behauptet im Vorbeigehen an einem Sammeltisch, der VGT hätte den Gesetzestext zur Aufhebung des Gatterjagdverbots nicht verstanden

Die SPÖ hat im Alleingang am 10.12.2020 den Beschluss zur Aufhebung des Gatterjagdverbots gefasst. Der Wortlaut ist eindeutig: „§ 170 (3) entfällt“. Und genau in diesem Paragraphen steht das Gatterjagdverbot. VGT-Obmann Martin Balluch ist erstaunt: Man kann sich beim besten Willen da nicht irren. § 170 (3) wird ersatzlos gestrichen. Da gibt es keine verschachtelten Gesetzestexte, die einen verwirren könnten. Die SPÖ verbreitet überall Lügen über ihre Jagdgesetznovelle, dass sie Treibjagden verbieten würden etc. Offenbar sitzen ihre eigenen Landtagsabgeordneten der Propagandaabteilung der Partei auf. Wenn die Gatterjagd vollständig verboten ist, wie momentan, dann sind tatsächlich auch Treibjagden verboten. Die SPÖ dagegen hebt das Gatterjagdverbot einfach auf, um danach die Vorlage eines Jagdkonzeptes für 5 Treibjagden pro Gatter und Jahr zu fordern. Die Gatterjagd würde damit über die 5 Treibjagden pro Jahr wieder ganzjährig erlaubt werden, weil Ansitz- und Pirschjagden auf gefangene Tiere jeden Tag des Jahres zulässig sind.

vgt

Und Balluch weiter: Was sagt die SPÖ eigentlich zu den 5000 ha großen Löwengattern in Südafrika, wo man diese Tiere, die dort gezüchtet werden, gegen teures Geld abknallen kann? Ist das eine tolle regionale Wertschöpfung? Ist eh keine Treibjagd! Oder der Abschuss von Büffel, Giraffe, Antilope oder Gnu im Gatter in Afrika. Im Film ‚Safari‘ von Ulrich Seidl wird das sehr deutlich dargestellt. Perverser geht es kaum. Alle, die diesen Film sehen, sind vor Abscheu schockiert. Aber die SPÖ sieht darin die Zukunft des Burgenlandes. Allerdings nur sie, weil die große Mehrheit der Menschen im Burgenland die Gatterjagd ablehnt und die Initiative für eine Volksabstimmung über die Gatterjagd unterstützt.

Unterdessen läuft die Sammlung der Unterschriften ungebrochen weiter. Laut www.gatterjagdverbot.at sind bereits in den ersten 3 Tagen über 1000 Unterschriften eingegangen. Bis Donnerstag den 17. Dezember 2020 sind 1500 von der Gemeinde bestätigte Unterschriften notwendig, um den Beschluss der SPÖ zur Aufhebung des Gatterjagdverbots zu sperren.

 

Share Button

Related posts