GECKO: Ist der Einsatz von Monoklonalen Antikörpern (MAK) geplant?

Eine neue Aufgabe von GECKO ist die Beschaffung von oralen Therapeutika und monoklonalen Antikörpern (Infusionslösungen) sowie die Unterstützung beim Aufbau der notwendigen Infrastruktur zur Verabreichung der monoklonalen Antikörper (Infusionslösungen) in den Bundesländern. Eine Zulassung von der Europäischen Kommission haben auch die monoklonalen Antikörper „Regkiron®“ von Celltrion und „Xevudy®“ von GSK erhalten. Diese monoklonalen Antikörper sind nach Angaben des Paul-Ehrlich-Institut (PEI) noch nicht in Deutschland verfügbar.

https://www.pei.de/DE/newsroom/hp-meldungen/2021/210311-monoklonale-antikoerpercocktails-rolling-review-ema.html

Flächendeckende Antikörper-Erhebungen wäre eine gute Strategie

Wie viele Antikörpertests liegen beim Bundesheer in den Lagern und wie viele wurden ohne sie vorher zu verbrauchen nach Ablauf der Zulassung vernichtet? Wurde der flächendeckenden Einsatz von Antikörpertests möglicher Weise politisch verhindert? Die #unschuldsvermutung gilt natürlich. Aufklärung könnte der #övpuntersuchungsausschuss bringen.

Was kann ein PCR Test?

Dazu muss genau beobachtet werden mit welchen PCR Tests ab 1.1.2022 behördlich getestet wird. Die Frage ist immer was soll der PCR Test erkennen für den Patienten wäre es klar, immer auch die aktuelle Covid-Mutation. Für die Politik und den Staat soll er wohl sehr viele Stämme, auch alte Stämme + Influenza A,B,C erkennen damit die Statistik befüllt werden kann.

Selbsttest des Autors:
Habe gestern meinen PCR Test bekommen „Nicht nachgewiesen COVID-19 SARS-CoV-2“ Der einzige Nachweis der zählt in Österreich für Ungeimpfte – Genesene und Geimpfte. Was wurde da jetzt aber wirklich nicht nachgewiesen?
Omikron (B.1.1.529)?
Gamma (P.1)?
Delta (B.1.617.2)?
Beta (B.1.351)?
Alpha (B.1.1.7)?
Influenza sollte der PCR Test hoffentlich nicht als Covid19 nachweisen
Influenza A?
Influenza B?
Influenza C?
Wer schaut sich schon genauer an welcher Test verwendet wurde, von wo der Test herkommt und was der Test überhaupt nachweisen kann. Ich habe aus Eigeninteresse gemacht.
Verwendeter Test: Fluorion nCoV-19 QLP 2.1 Real-Time PCR Kit
Manufactured by Iontek, Turkey – https://iontek.com.tr/ Lineages detected:
B.1.1.7 (United Kingdom)
B.1.351 (South Africa)
B.1.429 (USA)
B.1.525 (Nigeria)
B.1.617.1 (India)
B.1.617.2 (India)
B.1.617.3 (India)
P.1 (Japan/Brazil)
P.2 (Brazil) 

Wie auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts zu lesen ist, wurden inzwischen verschiedene PCR-Nachweissysteme „entwickelt und validiert“. Eine Übersicht aller weltweit verfügbaren oder sich in der Entwicklung befindenden SARS-CoV-2-Tests ist auf der Internetseite der Foundation for Innovative New Diagnostics verfügbar.

http://bkftv.at/2021/12/24/mitglieder-und-aufgaben-der-gecko-dienststelle-im-kanzleramt/

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Vorl_Testung_nCoV.html;jsessionid=A73F7D8B3229FDC9B4DD86F543E57FBD.internet101?nn=13490888#doc13490982bodyText9

Für alle Firmen, Institutionen, Personen, die Politik und überhaupt „Jeden und „Alles“ gilt die Unschuldsvermutung. (hu) ++ende++


Herbert Unger – freier Journalist bei bkftv.at
herbert.unger@bkftv.at oder 06645344908
Meine Artikel: http://bkftv.at/author/hu/
Schreiben Sie mir zum Thema
Vertrauliche Kommunikation über:
Threema ID hcclnoname: WUU3ZJJV
Signal-Messenger oder persönliche Treffen: Face-to-Face
Share Button

Related posts