Grüne, Petrik: „Hatte der SPÖ-Wirtschaftslandesrat Insiderinformationen aus der Bank?“

Eisenstadt, 2. 8. 2020

Grüne
Mag. Regina Petrik, Landessprecherin Grüne Burgenland

Laut einen Kurier-Bericht vom Sonntagabend hob die Regional-Management-Burgenland Gmbh wenige Stunden vor behördlicher Schließung der Commerzialbank eine Million Euro ab. Ist das Zufall, fragt sich die GRÜNE Klubobfrau Regina Petrik: „Da stellen sich mehrere Fragen: ist es üblich, dass solche hohen Summen mitten in der Nacht von der RMB abgehoben werden? Gab es einen Tipp aus der Bank über die bevorstehende behördliche Schließung? Und wenn ja, wer hat diesen Tipp in der RMB entgegengenommen?“, fordert Petrik Aufklärung.

Als Obmann des LAG Nordburgenland war Christian Illedits auch in der RMB vertreten, ausserdem fällt sie auch seine politische Zuständigkeit. „Hatte der nun zurückgetretene Wirtschaftslandesrat davon Kenntnis, dass eine Million Euro aus der Commerzialbank abgehoben wurde?“, will Petrik wissen und kündigt mehrere Anfragen an die Landesregierung an._

 

Share Button

Related posts