Oberwart präsentiert den Transparenzbericht 2019

Oberwart, 21. 8. 2020

.

Zum ersten Mal veröffentlicht die Stadtgemeinde den Transparenzbericht und gibt damit einen umfassenden Einblick in die finanzielle Gebarung des Jahres 2019. „Mit diesem Transparenzbericht kommen wir den rechtlichen Verpflichtungen gemäß Gemeindeordnung nicht nur nach, sondern übertreffen die gesetzlichen Vorgaben im Sinne einer „gläsernen Finanzgebarung“ für Oberwart“, erklärt Bürgermeister 2. LTPräs. Georg Rosner den Schritt, die Finanzdaten der Stadt zu veröffentlichen.

Entstanden ist ein 20-seitiges Druckwerk, das alle relevanten Finanzdaten der Stadtgemeinde beinhaltet. Gleichzeitig werden alle Ausgaben und Einnahmen über 5.000 Euro im Jahr 2019 samt Förderungen bzw. Subventionen offen gelegt. Der Transparenzbericht ist Bürgermeister 2. LT-Präs. Georg Rosner ein besonderes Anliegen: „Seit Beginn meiner Amtszeit ist es für mich sehr wichtig, mit den finanziellen Mitteln der Stadt umsichtig und maßvoll umzugehen. Mein Team und ich legen Wert auf Transparenz und deshalb ist es nur logisch, offen zu zeigen, wofür Steuern und Einnahmen verwendet wurden. Im Sinne einer effizienten und sparsamen Verwaltung haben wir immer darauf Bedacht genommen, notwendige Investitionen, geplante Vorhaben und bestes Bürgerservice und Bürgerinformation zu garantieren.“

Im Transparenzbericht 2019 werden alle wichtigen Kennzahlen interessant und leicht verständlich dargestellt. Außerdem sind informative Grafiken abgebildet und es gibt eine Zeitleiste mit den wichtigsten Beschlüssen im Gemeinderat. Weiters ist eine Aufstellung der Subventionen und Förderungen 2019 enthalten. Anhand der Aufstellung der Ausgaben über 5.000 Euro wird auch deutlich, dass die Stadt ein wichtiger Wirtschaftsmotor für die Region ist, so Bürgermeister 2. LT-Präs. Georg Rosner: „Ein Großteil der Vergaben erfolgt an Unternehmen der Stadt bzw. Region. Das ist ein beachtlicher Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes und der Arbeitsplätze.“

Die Stadtgemeinde übernimmt auch eine wichtige Rolle bei der finanziellen Unterstützung von Vereinen und Institutionen. Damit werden Gruppen und Projekte im Bereich Bildung, Kultur, Soziales und Gesundheit (Sport, Jugend, Senioren) gefördert und in weiterer Folge wird damit das vielfältige Stadt- und Dorfleben in Oberwart und St. Martin/Wart gesichert. Darüber hinaus fallen auch zahlreiche Transfers an, welche die Stadt aufgrund rechtlicher Verpflichtungen zu leisten hat.

Die finanzielle Situation der Stadt ist eine gute – diese positive Entwicklung der vergangenen Jahre wird in einer Grafik anschaulich dargestellt. Wie schon bei den Rechnungsabschlüssen 2018 und 2019 bekannt gegeben wurde, erfolgte ein Schuldenabbau und viele Infrastrukturprojekte wurden ohne Fremdfinanzierung umgesetzt.

Bürgermeister 2. LT-Präs. Georg Rosner betont bei der Präsentation des Transparenzberichtes 2019, dass ihm Offenheit und Transparenz in der politischen Arbeit sehr wichtig sind. Denn sie stärkt das Vertrauen der Bürger*innen. Abschließend bedankt er sich beim Leiter der Buchhaltung im Rathaus, Christian Resch, der nicht nur maßgeblich zur Entstehung des Berichtes  beigetragen hat, sondern auch gemeinsam mit dem Amtsleiter und dem ganzen Team sehr gute Arbeit im Sinne der Finanzen der Stadt leistet.

Einblick in die Finanzen der Stadt erhalten interessierte Bürger*innen immer wieder. Während der gesetzlichen Auflagefristen haben sie die Möglichkeit Rechnungsabschluss und Voranschlag einzusehen. Außerdem erscheint seit einigen Jahren in den Gemeindenachrichten eine Sonderbeilage mit Zahlen, Grafiken und Erklärungen zum aktuellen Voranschlag. Weiters werden ausführliche Berichte zu den Gemeinderatsbeschlüssen bezüglich Rechnungsabschluss und Budget veröffentlicht. Auch der Transparenzbericht liegt nun als Druckwerk im Rathaus zur Abholung auf und steht außerdem auf der Website der Stadtgemeinde zum Download bereit.

Transparenzbericht 2019

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts