Eisenstadt: Mobilfunkanlage (5G) Standort-02 von 19 Rusterstraße 112

Wir stellen Ihnen im Laufe der nächsten 18 Tage täglich einen Mobilfunkstandort der Landeshauptstadt Eisenstadt vor. Einige sind wahrscheinlich allgemein bekannt da sie optisch gut sichtbar auf Gebäuden oder Masten montiert sind. Manche sind gut getarnt, zwei Anlagen leisten versteckt im Verborgenen ihre Dienste. Sie lernen nun jeden Tag einen neuen Mobilfunkstandort der burgenländischen Landeshauptstadt Eisenstadt kennen.

Über den QR-Code oder den Link qrco.de/bbwAV3 gelangen Sie zu einer Übersicht aller Standorte (hu)

Die Anlage befindet sich laut Google Maps auf dem Gelände des ehemaligen Telekom Austria AG Kundencenters Eisenstadt an der Adresse Rusterstraße 112. Die technischen Daten zu dieser Anlage nach Angaben www.senderkataster.at:

Protokolle: GSM. UMTS, LTE, 5G
Sendeleistung: 360-380 W

Foto: hu bkftv.at

Die Besonderheit zu dieser Anlage ist, dass sie bereits mit 5G-Technologie ausgestattet ist und im Vergleich zur benachbarten Anlage am Bahnhof (bis 140 W) mit bis zu 380 W sendet.

Wenn Sie sich selber schlau machen wollen können Sie auf der Internetseite www.senderkataster.at über Eingabe von Postleitzahl, Ort oder Straße nach Mobilsendeanlagen in ganz Österreich suchen. Die Daten werden vierteljährlich aktualisiert. Betrieben wird die Internetseite vom Verein Forum Mobilkommunikation (FMK) Das FMK wurde als freiwillige Interessensvertretung der österreichischen Mobilfunkbranche im Netzwerk des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) im Jahr 1996 gegründet. Zu den FMK-Mitgliedsunternehmen zählen aktuell A1 Telekom Austria, Huawei, Hutchison Drei Austria, Liwest Kabelmedien, ms-CNS, Nokia Solutions und Networks Österreich, Samsung, Sony Mobile, SPL Tele, Magenta Telekom, ZTE sowie der FEEI, die dadurch ihren verantwortungsvollen Umgang mit Mensch, Technologie und Umwelt unterstreichen. Quelle Vereinsdaten und technische Daten www.fmk.at

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert was den Standort, die Technologie und den weiteren Ausbau auf 5G/6G betrifft.

Für alle Firmen, Institutionen, Personen und überhaupt „Jeden und Alles“ gilt die Unschuldsvermutung. (hu) ++ende++ Fotos (hu)

Artikel mit Zusammenhang zum Thema:

http://bkftv.at/2021/03/15/zwei-anfragen-zu-5g-und-glasfaser-in-eisenstadt-gemeinde-huellt-sich-in-schweigen-bi-e-schickte-erinnerung/

http://bkftv.at/2021/03/14/kommt-ein-5g-kleinantennennetzwerk/

Update 1304121: Freischaltung der Fotodokumentationsgalerie

Fotodokumentation zur Anlage. (wird laufend aktualisiert)

Share Button

Related posts