Festspiele Mörbisch: So sieht der SPÖ-Verzicht auf Feuerwerke im Wirkungsbereich der SPÖ aus!

Screenshot https://www.facebook.com/astrideisenkopf/

In Mörbisch zeigt die SPÖ Burgenland wie sie Klimaschutzversprechen umsetzt

Zitiert aus dem Arbeitsprogramm Zukunftsplan Burgenland der burgenländischen SPÖ Landesregierung für die XXII Gesetzgebungsperiode
 2020 bis 2025 des burgenländischen Landtages: „Aus diesem Grund wird ab Sommer 2020 eine Arbeitsgruppe „Saubere Luft im Burgenland“ eingesetzt, die die derzeitigen Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität evaluieren und potentielle Novellierungsvorschläge zu den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen wie etwa der Verbrennungsausnahmeverordnung, des Heizungs- und Klimaanlagengesetzes oder der Heizungs- und Klimaanlagenverordnung erarbeiten soll. Konkret soll auch ein flächendeckender Einbau von Luftfiltern in Heizungsanlagen geprüft werden. Mit einem Verzicht auf Feuerwerke im eigenen Wirkungsbereich (z.B. bei den Seefestspielen Mörbisch) und der Umstellung des Landesfuhrparks auf alternative Antriebe wird das Land selbst mit gutem Beispiel voran gehen

Feuerwerk bei der Premiere in Mörbisch 2021

FotoScreenshots. https://www.youtube.com/watch?v=GBTM-lyYbg0

Das wahre Feuerwerk ist die Oper!

Wird am 14.7. 2021 bei der Premiere von Turandot Daniel Serafin in Bezug auf den Verzicht auf ein Feuerwerk sein Wort halten?

Der künstlerische Direktor Daniel Serafin, MA in einem Artikel der BVZ (20 KW/2020) Zitat: „Die Veranstalter der Oper in St. Margarethen, die Arenaria GmbH (ein Eventmanagement Unternehmen der Esterházy Betriebe), erklärte 2020 gegenüber der BVZ, man habe ohnehin heuer der Umwelt zu Liebe auf ein Feuerwerk verzichten wollen. Intendant Daniel Serafin betont: „Das wahre Feuerwerk ist die Oper! Die Raketen braucht es für die Dramaturgie nicht, außerdem belasten sie die Umwelt dieses schönen Naturschutzgebietes um den Steinbruch. Wir haben daher schon geplant, dieses wegzulassen. Die Leute sollen sich an der Musik erinnern und nicht an das Geballere

Klimaschutz – Gemeinderat der Operfestspielgemeinde St. Margarethen verabschiedete am 16.4.20 einstimmig eine Resolution gegen weitere Feuerwerke im Römersteinbruch

Am 24.7.2019 brachte die FPÖ Fraktion einen Antrag zur Aufnahme eines Tagesordnungspunktes mit dem Titel: Feuerwerksspektakel in St. Margarethen ein: Warum keine umweltfreundliche Lasershow anstatt 14x klimaschädlicher Feuerwerke – Brandgefahr im Naturschutzgebiet. Die Resolution wurde durch die Gemeinde an die politischen und verwaltungsmäßigen Verantwortungsträger zum Fachbereich übermittelt. Wir werden es am kommenden Mittwoch bei der Premiere von Turandot „sehen“ wie SPÖ Landeshauptmann Mag. Doskozil, seine Regierungsmannschaft und die Arenaria GmbH (ein Eventmanagement Unternehmen der Esterházy Betriebe) auf die Resolution der Festspielgemeinde St. Margarethen zum Klimaschutz reagieren werden.

Quellen:

https://bkftv.at/2020/04/24/klimaschutz-gemeinderat-in-st-margarethen-verabschiedet-am-16-4-20-einstimmig-resolution/

Zukunftsplan Burgenland Arbeitsprogramm der burgenländischen Landesregierung für die XXII Gesetzgebungsperiode
2020 bis 2025

https://www.facebook.com/astrideisenkopf/ Posting 9. Juli zur Premiere des Musical Klassikers „West Side Story“ FotoScreenshots.https://www.youtube.com/watch?v=GBTM-lyYbg0 – Seefestspiele Mörbisch 2021, die West Side Story und das Feuerwerk

Für alle Firmen, Institutionen, Personen und überhaupt „Jeden und „Alles“ gilt die Unschuldsvermutung. (hu) ++ende++


Herbert Unger – freier Journalist bei bkftv.at
herbert.unger@bkftv.at oder 06645344908
Meine Artikel: http://bkftv.at/author/hu/
Schreiben Sie mir zum Thema
Vertrauliche Kommunikation über:
Threema ID hcclnoname: WUU3ZJJV
Signal-Messenger oder persönliche Treffen: Face-to-Face
Share Button

Related posts