Impfdurchbrüche – Covid Infizierung von Vollgeimpften

Daten Fakten Zahlen aus dem Bundesrechenzentrum. Die beiden zentralen staatlichen Register „EMS-Epidemiologisches Meldesystem“ und „ELGA Impfregister/eImpfpass) stehen im BRZ in der EPI zur Verfügung.
Quelle Grafik: Magazin read_it_2_2021 BRZ

Wieso gelingt es der Bundesregierung nicht zu veranlassen, dass dieses Zahlenmaterial laufend veröffentlicht wird? Das BRZ ist dazu sicher in der Lage. Nur einzig die Regierung will es wohl nicht. Denn dann würde das Kartenhaus zusammenbrechen.

Portalverbundanwendung „EPI“ – was alles möglich ist
3G-Zertifikate Grüner Pass : Hintergründe zur neuen Portalverbundanwendung BRZ „EPI“
Was alles möglich ist im der Portalverbundanwendung „EPI“ des BRZ hat bkftv.at bereits im Juni 2021 recherchiert und veröffentlicht. http://bkftv.at/2021/06/13/3g-zertifikate-gruener-pass-hintergruende-zur-neuen-portalverbundanwendung-brz-epi/

Der dritte Stich (harmlose Bezeichnung für die Verabreichung eines Gen-Medikaments) muss beworben werden. 5.556.875 Menschen (62,21%) haben einen vollständigen Impfschutz und stehen vor der Entscheidung für einen dritten Eingriff in ihr Immunsystem. Es gilt 40 Millionen Impfungen die in den Lagern der Repulik gerade „ablaufen“ zu verbrauchen.
 
Frage zum Tage:
Wieso wurden für 5,5 Mio Geimpfte 10,4 Impfzertifikate ausgestellt. Damit jeder Betroffene 2 Zertifikate hat?
Die FGÖ-Bundesheergewerkschaft empfiehlt ihren Soldaten und Bediensteten vor der Entscheidung zum 3. Eingriff die Feststellung ihres Antikörperstatus. Dies aber gratis und durch den Dienstgeber ermöglicht. Dann sollte die Entscheidung mit ärztlicher Beratung, im freien Willen und ohne Druck erfolgen.
Genau das Gegenteil ist derzeit im Bundesheer der Fall.
 
Informieren Sie sich bei der FGÖ-BHG, der einzigen Gewerkschaft die derzeit dazu eine Rechtsdeckung anbietet. Wenn sie versichert sind. Dies geht ganz einfach durch eine Mitgliedschaft.
 
 
Die FGÖ-Bundesheergewerkschaft hat in ihren Handlungsoptionen für Angehörige des öffentlichen Dienstes den Handlungsrahmen und die rechtlichen Handlungsmöglichkeiten dargestellt. Sollten Ihnen aus verfügten Covid-Verordnungen und angeordneten Befehlen und Weisungen persönliche Nachteile entstehen wenden Sie sich an die FGÖ-Bundesheergewerkschaft covid@bundesheergewerkschaft.at 
 

Quelle Grafik: Magazin read_it_2_2021 BRZ

Rückfragen & Kontakt:

Bundesheergewerkschaft
Manfred Haidinger
Präsident
Florianigasse 16/8
1080 Wien
office@bundesheergewerkschaft.at
+43 660 622 0000

Für alle Firmen, Institutionen, Personen, Parteien und überhaupt „für Jeden und „Alles“ gilt die Unschuldsvermutung. (hu) ++ende++


Herbert Unger – freier Journalist bei bkftv.at
herbert.unger@bkftv.at oder 06645344908
Meine Artikel: http://bkftv.at/author/hu/
Schreiben Sie mir zum Thema
Vertrauliche Kommunikation über:
Threema ID hcclnoname: WUU3ZJJV
Signal-Messenger oder persönliche Treffen: Face-to-Face
Share Button

Related posts